Consortium Instrumentale spielt Bach und Mozart im Osnabrücker Lortzinghaus

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Osnabrücker Consortium Instrumentale. Foto: PrivatDas Osnabrücker Consortium Instrumentale. Foto: Privat

Osnabrück. Das Osnabrücker Consortium Instrumentale spielt am Montag, 1. Juni 2015, Musik von Mozart und Bach im Osnabrücker Lortzinghaus.

Das Osnabrücker Streichorchester absolviert mit dem Auftritt im Lortzinghaus wieder sein Sommerkonzert. Bei dem Konzert am 1. Juni 2015, um 20 Uhr erklingen unter der Leitung von Thomas Leuschner Wolfgang Amadeus Mozarts: 3. Salzburger Sinfonie für Streicher, Johann Sebastian Bachs Konzert für Cembalo, Streicher und Basso Continuo, D-Dur, BWV 1054 und Leos Janáčeks Suite (1926). Den vierten Programmpunkt bildet „Antiche Danze ed Arie“ von Ottorino Respighi. Der Eintritt zu dem Konzert beträgt fünf Euro.

Wie war das Konzert des Consortium Instrumentale vor einem Jahr im Lortzinghaus? Hier die Konzertkritik.

Das Lortzinghaus an der Katharinenkirche ist immer wieder Schauplatz von Kulturveranstaltungen. Neben Konzerten sind dort auch kleinere Aufführungen und Lesungen des Theaters Osnabrück zu erleben. Zu diesen Veranstaltungen lädt die Freimaurerloge „Zum Goldenen Rade“ ein, die in dem Haus ihren Sitz hat.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN