zuletzt aktualisiert vor

Brandherd im Badezimmer Feuer in Mehrfamilienhaus: Menschen mit Drehleitern gerettet


Osnabrück. In der Straße Kreuzhügel im Osnabrücker Stadtteil Gretesch hat es am Donnerstagabend in einem Mehrfamilienhaus gebrannt. Vermutlich hat ein technischer Defekt an einem Gerät im Badezimmer einer Wohnung den Brand ausgelöst.

Wie Sonja Mieloszyk von der Feuerwehr Osnabrück auf Nachfrage berichtete, war die Feuerwehr gegen 19.45 Uhr unter dem Einsatzstichwort „Wohnungsbrand“ zu einem Mehrfamilienhaus in der Straße Kreuzhügel in Gretesch gerufen worden. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen in der fünften Etage Menschen auf dem Balkon, die mit einer Drehleiter gerettet werden mussten. Laut Mieloszyk war ein Brandgeruch wahrnehmbar. Ein Trupp der Feuerwehr ist dann unter Atemschutz in die betroffene Wohnung im dritten Stock gegangen und konnte das Feuer im dortigen Badezimmer löschen. Die Wohnung ist durch den Brand stark verqualmt, so dass die Bewohner sich derzeit nicht darin aufhalten können. Die Feuerwehr war mit 40 Einsatzkräften vor Ort. Neben der Berufsfeuerwehr waren auch die Freiwilligen Feuerwehren Schinkel, Voxtrup und Neustadt vor Ort. Nach zwei Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder abziehen. Die Brandursache steht noch nicht sicher fest. Es könnte sich aber um einen technischen Defekt an einem Gerät im Bad gehandelt haben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN