Nicht mehr wirtschaftlich AWO schließt Altenheim am Schölerberg in Osnabrück

Das AWO-Altenwohnzentrum am Schölerberg wird Ende 2015 geschlossen. Foto: HinrichsDas AWO-Altenwohnzentrum am Schölerberg wird Ende 2015 geschlossen. Foto: Hinrichs

Osnabrück. Das AWO Altenwohnzentrum „Haus am Schölerberg“ wird zum Ende des Jahres geschlossen. Das sanierungsbedürftige Haus schreibt seit drei Jahren rote Zahlen und ist in Osnabrück nicht mehr wettbewerbsfähig.

„Die Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen, es ist die erste Schließung für uns“, sagte der Geschäftsführer des AWO-Bezirksverbandes Weser-Ems, Thomas Elsner, am Dienstagnachmnittag, nachdem die Mitarbeiter informiert worden waren. „Wir

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Die AWO-Gruppe Weser-Ems beschäftigt im Gebiet des ehemaligen Regierungsbezirks rund 3700 Mitarbeiter in 65 Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, der Altenhilfe und der Hilfe für Menschen mit seelischer Behinderung. Der AWO-Bezirksverband hat 11000 Mitglieder in 14 Kreisverbänden und 129 Ortsverbänden. Er wird von einem ehrenamtlichen Vorstand mit Harald Groth, Lothar Knippert und Friedhelm Merkentrup geführt. Das strategische und operative Geschäft des Vereins und der Tochtergesellschaften leiten Thomas Elsner, Hanna Naber und Christoph Fehringer.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN