Handtasche gestohlen 53-Jährige im Osnabrücker Schlossgarten ausgeraubt

Symbolfoto: dpaSymbolfoto: dpa

pm/yjs Osnabrück. Erneut ist es im Osnabrücker Schlossgarten zu einem Raubüberfall gekommen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, entriss ein Mann einer 53-Jährigen am Dienstagabend die Handtasche.

Gegen 21 Uhr ging die Frau durch Schlossgarten, als sich ihr in der Nähe des Spielplatzes von hinten ein Unbekannter näherte. Der Mann griff nach der Handtasche der 53-Jährigen, die sich zur Wehr setzte. Vergeblich, letztlich gelang es dem Räuber, ihr die Tasche zu entreißen und mit ihr in Richtung Lyrastraße zu fliehen.

Die Frau beschrieb den Mann als 20 bis 30 Jahre alt. Er ist 1,70 bis 1,80 Meter groß, schlank und hat eine relativ dunkle Hautfarbe. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Jacke, eine dunkle Jeans sowie eine dunkle Mütze. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter den Telefonnummern 0541/327-3203 und 327-2115 entgegen.

In der Vergangenheit war es wiederholt zu Raubüberfallen gekommen. So gab es Anfang August vergangenen Jahres zwei Überfälle: In einem Fall raubten vier Männer einen 20-Jährigen aus und schlugen zu, wenige Tage später raubte ein Mann einen 25-Jährigen aus und bedrohte ihn mit einem Messer. „Der Schlossgarten war mal ein Brennpunkt, aber das ist schon lange her“, versichert Linke. Im Bereich des Schlossgartens gebe es derzeit keine Kriminalitätshäufung.