Zwei Bomben in der Gartlage Nach stundenlangem Warten um 22.21 Uhr der große Knall

Von


Osnabrück. Ausgerechnet am 70. Jahrestag des verheerenden Palmsonntag-Bombardements mussten am Mittwochabend in der Gartlage zwei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich gemacht werden. Eine schon beim Abwurf zerschellte Fünfzentnerbombe wurde um 22.21 Uhr an Ort und Stelle gesprengt, eine zweite entschärft. 3500 Menschen aus den Stadtteilen Gartlage, Widukindland und Dodesheide waren von der Evakuierung betroffen. Sie mussten stundenlang warten.

Diesmal waren es zwei amerikanische Fünf-Zentner-Bomben, mit denen sich der Kampfmittelbeseitigungsdienst auseinanderzusetzen hatte. Vor allem der zerschellte Blindgänger forderte die volle Konzentration von Sprengmeister Clemens Stolte. Me

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN