Blumenkinder, Gartenkünstler und Lebensgenießer Kulturjahr 2015 unter dem Motto „Wir sind im Garten“ eröffnet

Florale Sprühkunst: Henning Lichtenberg gestaltet Kunststoffplatten. Foto: Elvira PartonFlorale Sprühkunst: Henning Lichtenberg gestaltet Kunststoffplatten. Foto: Elvira Parton

Osnabrück. Rund um die Villa Schlikker wurde das Kulturjahr 2015 unter dem Motto „Wir sind im Garten“ offiziell eröffnet.

Osnabrück. Kunst am Bauzaun, eine Blumenpflanzaktion für Kinder, eine Gartenmoritat, grüner Cocktail, Kaffee und Kuchen bei strahlendem Sonnenschein: Rund um die Villa Schlikker wurde das Kulturjahr 2015 unter dem Motto „Wir sind im Garten“ offiziell eröffnet.

„Blumenkinder, Gartenkünstler und Lebensgenießer“ wurden mit dem Flyer zur Eröffnung des Kulturjahres angesprochen. Und so flanierten zahlreiche Besucher über das Museumsareal, um an den Aktionen teilzunehmen, die Anke Bramlage vom Projektbüro des städtischen Fachbereichs Kultur organisiert hatte. Manfred Blieffert vom Verein „Abenteuer Kunst“ hatte sein Druckfahrrad aufgestellt, an dem man in bekannter Manier Mottoplakate herstellen konnte. Am Bauzaun vor der Museumsvilla stieg einem Lackfarbgeruch in die Nase: Hier hatten Sina und Henning Lichtenberg bereits morgens um 11 Uhr ihren Koffer mit zahlreichen Spraydosen geöffnet, um vor den Augen von Passanten mehrere Kunststoffplatten künstlerisch zu gestalten. Sie wurden am Bauzaun befestigt, der dort steht, weil Teile des Gebäudes offenbar marode sind. Jetzt fällt der Blick vom Wall auf die farbenfrohen Tafeln mit floralen Elementen, die Assoziationen zum Thema Natur und Garten freisetzen.

„Narren hasten, Kluge warten, Weise gehen in den Garten“, mit dieser indischen Weisheit begrüßte Fritz Brickwedde im Namen des Oberbürgermeisters, des Stadtrates und der Stadtverwaltung die Anwesenden. Er freute sich, ein so positiv befrachtetes Projekt eröffnen zu können, an dem zahlreiche städtische Institutionen und freie Träger während des ganzen Jahres beteiligt sind. Eva Berger, Direktorin des Kulturgeschichtlichen Museums, zeigte sich stolz, dass das Kulturjahr im Garten hinter der Villa Schlikker eröffnet wurde, der in ihrem Auftrag liebevoll von Dieter Böll gehegt und gepflegt wird. Im Foyer, so Berger, werde zu jeder Jahreszeit ein spezielles Kunstwerk gezeigt, das einen Bezug zum Motto „Wir sind im Garten“ herstellt. Den Anfang macht die Reproduktion eines Gemäldes von Felix Nussbaum, das den Künstler mit seinem Bruder Justus als Kinder in einem fantasievollen Garten zeigt. Das Originalbild hatte Nussbaum als junger Künstler gemalt, ist leider verschollen und nur durch einen Katalog überliefert.

Musikalisch begleitet wurde die Eröffnung durch Fabian von Wegen, der eine neue Osnabrück-Hymne sowie eine von Eva Berger geschriebene Gartenmoritat vortrug, sowie von dem Duo Anna und Peter Reckzeh aus Dinklage. Die 14-jährige Anna wurde durch ihre Teilnahme an der Casting-Show „The Voice Kids“ bekannt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN