19. bis 21. März 2015 Bundesweit größter Kindheitskongress in Osnabrück

Bewegung, Spiel und Sport können dazu beitragen, die Bildungschancen von Kindern zu verbessern. Auf dieser Annahme basiert der Kongress „Bewegte Kindheit“, der seit 1991 in Osnabrück stattfindet – 2015 zum neunten Mal. Foto: Michael GründelBewegung, Spiel und Sport können dazu beitragen, die Bildungschancen von Kindern zu verbessern. Auf dieser Annahme basiert der Kongress „Bewegte Kindheit“, der seit 1991 in Osnabrück stattfindet – 2015 zum neunten Mal. Foto: Michael Gründel

Osnabrück. 3000 Pädagogen treffen sich vom 19. bis 21. März zum bundesweit größten Kindheitskongress in Osnabrück. Unter dem Motto „Bewegte Kindheit“ geht es um die Frage, wie sich Bewegung, Spiel und Sport auf die Bildung von Kindern auswirken. Auf dem Programm stehen mehr als 250 Vorträge, Seminare und Übungen.

Der Kindheitskongress findet bereits zum neunten Mal in Osnabrück statt. Veranstalter sind das Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften der Universität Osnabrück und das Niedersächsische Institut für Frühkindliche Bildung und Entwick

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN