Literatur-Nobelpreis an Patrick Modiano Ehrung für die hohe Kunst des Erinnerns

Patrick Modiano Foto: dpaPatrick Modiano Foto: dpa

Osnabrück. Lange Jahre schien das Stockholmer Komitee für den Literatur-Nobelpreis Kandidaten mit der passenden politisch-humanitären Gesinnung auszuwählen. Doch in diesem Oktober bekam mit dem Franzosen Patrick Modiano die Literatur wieder eine Chance.

Die Kriterien der Stockholmer Jury bleiben undurchsichtig. Schien sie lange Jahre Kandidaten mit der passenden politisch-humanitären Gesinnung auszuwählen, bekam im Oktober mit Patrick Modiano, nach Alice Munroe im Vorjahr, die Literatur wieder eine Chance. Allerdings war die Überraschung einmal wieder perfekt: Niemand hatte mit dem Franzosen gerechnet, in Deutschland war er bis dahin kaum bekannt.. Peter Handke, der als Entdecker Modianos für den deutschsprachigen Raum gilt, ging wie Haruki Murakami oder Swetlana Alexijewitsch und andere heiß gehandelte Namen, leer aus. Der 69-jährige Modiano beherrsche die Kunst der Erinnerung und rufe mit seiner Sprache unbegreifliche menschliche Schicksale wach, begründete die schwedische Akademie ihre Wahl.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN