Blaulicht kompakt Unfallfluchten und Diebstähle in Osnabrück

Symbolfoto: Colourbox.deSymbolfoto: Colourbox.de

Osnabrück. Die Osnabrücker Polizei meldet den Einbruch in eine Weinhandlung, zwei Unfallfluchten und einen Pkw-Aufbruch. Die Polizeiberichte vom Dienstag, 30. November 2014.

Unbekannter bricht Auto auf

Auf dem Parkplatz eines Fitnessstudios an der Kommenderiestraße hat ein unbekannter Mann am Montagnachmittag gegen 14.45 Uhr einen geparkten Mitsubishi Colt aufgebrochen und aus dem Auto eine Handtasche gestohlen. Danach flüchtete er in Richtung Kommenderiestraße. Der Mann war zuvor beobachtet worden, wie er auf dem Parkplatz herumschlich und in verschiedene Fahrzeuge schaute. Er wird wie folgt beschrieben: etwa 30-35 Jahre alt, rund 1,90 Meter groß und lange, schwarze Haare. Der Täter trug einen Pullover und eine dunkle, glänzende Steppweste. Er hatte einen Regenschirm und eine Umhängetasche dabei. Eventuelle Zeugen sollten ihre Beobachtungen der Polizei mitteilen (Telefon 0541/327-2115).

Einbruch in Weindepot

Zwischen Samstagnachmittag und Montagmittag sind Unbekannte in den Verkaufsraum eines Weinhandels an der Iburger Straße eingebrochen. Sie stahlen Bargeld. Die Polizei ist an Hinweisen zu dieser Tat interessiert und bittet Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der B 51 (Richtung Bad Iburg/Zufahrt Klinikum), bemerkt haben, sich unter Telefon 0541/327-2115 zu melden.

Betrunkener beschädigt geparktes Auto

Ein offensichtlich betrunkener Mann hat am Montagabend gegen 20.20 Uhr einen an der Bramscher Straße geparkten BMW beschädigt und ist dann mit seinem Auto davongefahren, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Unfallflüchtige konnte durch Zeugen verfolgt und später von der Polizei ermittelt werden. Als die Beamten ihn aufsuchten, stellten sie fest, dass er unter Alkoholeinfluss (über 1,5 Promille) stand. Dem 56-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Er wird sich wegen Unfallflucht und Trunkenheitsfahrt verantworten müssen.

Unfallflucht – Polizei sucht Fahrerin eines roten Seat

Bereits an Heiligabend, zwischen 10 Uhr und 11 Uhr, hat sich an der Ellerstraße in Höhe der Hausnummer 33 ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem sich der Verursacher entfernte, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Ein am Fahrbahnrand geparkter schwarzer VW Up wurde von einem vermutlich roten Seat angefahren und beschädigt. Zeugen berichteten, wie die Fahrerin eines roten Seat das geparkte Fahrzeug touchiert und beschädigt habe. Die Frau habe gewendet, sei ausgestiegen und habe ihre Fahrzeugteile des Außenspiegels eingesammelt. Dann habe sie die Unfallstelle verlassen. Weitere Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0541/327-2315 oder -2215 beim Verkehrsunfalldienst zu melden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN