„Chapters“ sind Europameister Erfolgreiche Tänzerinnen aus Osnabrück



Osnabrück. Ein perfektes Sportjahr geht zu Ende für die „Chapters“. Die Formation der Osnabrücker Tanzschule Knaul hat in dieser Saison nur erste Plätze belegt. Nach dem Sieg bei der Deutschen Meisterschaft gelang im November mit dem Europameistertitel im Videoclip-Tanzwettbewerb „Dance4fans“ die Krönung.

Die Osnabrückerinnen haben zum dritten Mal an der Europameisterschaft teilgenommen. Mit dem Erfolg in der Kategorie „small group“ sind die sieben jungen Frauen nun ganz oben angekommen. Denn eine Weltmeisterschaft gibt es bei dem Wettbewerb nicht. „Ich bin sehr stolz auf die Gruppe. Wir haben uns selber unter Druck gesetzt, weil wir unbedingt gewinnen wollten. Dabei waren die ersten Monate des Jahres von vielen Verletzungen geprägt“, sagt Trainerin und Tänzerin Lena Theidel.

Die Voraussetzungen für das Wettkampfjahr 2014 waren also alles andere als günstig. Die Chapters sind dennoch richtig durchgestartet. Nach der erfolgreichen Qualifikation im März in Wilhelmshaven gewannen sie die Deutsche Meisterschaft im Mai in Münster mit großem Vorsprung vor der Konkurrenz. In den Wochen vor der EM wurden die Trainingsumfänge massiv gesteigert.

Gemeinsames Üben war oft nur am Wochenende möglich, denn die Tänzerinnen im Alter zwischen 19 und 24 Jahren studieren unter der Woche in verschiedenen Städten. „Aber wir kennen uns schon lange und sind ziemlich eingespielt. Und wir haben noch nie so viel getan für den Titel wie jetzt“, berichtet Georgia Haubrok. „Jede hat die Choreografie täglich auch für sich allein durchgetanzt“, ergänzt Nina Flack.

Europameisterschaft

Bei der Europameisterschaft in Saarbrücken ging es im Feld der 16 Kleingruppen erwartungsgemäß knapper zu als noch bei den nationalen Wettkämpfen. „Als bei der Siegerehrung klar war, dass wir wenigstens Dritter werden, haben wir uns schon riesig gefreut. Bei der Vergabe des zweiten Platzes haben wir dann gehofft, dass es für den ersten reicht. Danach war nur noch Jubel“, schildert Laura Löbel den großen Moment.

Die Freundinnen haben den Titel im Hotelzimmer und anschließend in einem Club in Saarbrücken gefeiert. Wieder zurück in Osnabrück, folgten einige bejubelte Auftritte bei internen Veranstaltungen der Tanzschule Knaul .

Die Chapters, die ihren Sport mit Startgeldern, Outfits und Hotelübernachtungen komplett selbst finanzieren, würden sich über weitere Auftritte bei privaten Veranstaltungen und auch Sponsoren freuen.

„Dance4fans“ (Tanzen wie die Stars) ist ein Tanz-Wettbewerb des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrer-Verbands (ADTV) zur aktuellen Charts-Musik der Popstars. Die Choreografien werden vorgegeben. Es geht um moderne Stilrichtungen wie Hip-Hop und Breakdance. Die Osnabrücker Formation war zu den Songs „Take Back the Night“ von Justin Timberlake (bei der DM) und „Love Never Felt So Good“ von Michael Jackson (EM) erfolgreich. Die Chapters gibt es seit drei Jahren in dieser Zusammensetzung. Einzelne Sportlerinnen tanzen schon seit 14 Jahren zusammen.

„Dieses Jahr mit dem Auftritt bei der Europameisterschaft war das Beste, was wir bisher geliefert haben“, meint Tänzerin Löbel. Man darf gespannt sein, ob die Osnabrückerinnen die Leistungen 2015 bestätigen können. Derzeit schmieden sie neue Pläne und erarbeiten neue Choreografien.

Für Leo nominiert

Die Chapters sind bei der Osnabrücker Sportlerwahl für den „Leo“ in der Kategorie „Team weiblich“ nominiert. Die Damen freuen sich über jede Stimme, die bis zum 3. Januar auf www.leo-awards.de für sie abgegeben wird. Wer sie buchen oder unterstützen möchte, kann Kontakt mit Laura Löbel aufnehmen über die E-Mail-Adresse laura-loebel@web.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN