Spende von fünf Rotary Clubs 7050 Euro für das Kinder- und Jugendtheater

Die Rotarier spenden für Oskar (von links): Reinhold Kassing, Ralf Waldschmidt, Andreas Hotz, Christiane Wulff, Norbert Albers, Frank Frintrop, Dechant Hermann Wieh. Foto: PartonDie Rotarier spenden für Oskar (von links): Reinhold Kassing, Ralf Waldschmidt, Andreas Hotz, Christiane Wulff, Norbert Albers, Frank Frintrop, Dechant Hermann Wieh. Foto: Parton

Osnabrück. Einen Scheck über 7050 Euro haben die Präsidenten der fünf Rotary Clubes in Osnabrück Stadt und Land an Christiane Wulff übergeben, der Vorsitzenden des Fördervereins Oskars Freunde.

Osnabrück. Fünf Rotary Clubs gibt es in Osnabrück und Melle-Wittlage. Und wenn die zusammenwirken, dann kommt auch ein beachtliches Ergebnis zustande. So konnte sich Christiane Wulff, Vorsitzende des Vereins Oskars Freunde, über eine Spende von 7050 Euro freuen.

Am 2. November hatten die fünf Clubs ein Benefizkonzert für Oskars Freunde mit dem Osnabrücker Symphonieorchester und Generalmusikdirektor Andreas Hotz in der Osnabrückhalle organisiert. Theaterintendant Ralf Waldschmidt erklärt: „Nach Abzug der Kosten ist bei dem Konzert diese tolle Summe von 7050 Euro zustande gekommen, die jetzt dem Förderverein zugutekommt und letztlich wieder in die Kinder- und Jugendarbeit für Oskar fließt.“

„Es war begeisternde Musik“, bedankt sich Norbert Albers, Direktor des Rotary Clubs Osnabrück, bei Andreas Hotz und ergänzt: „Die Clubs machen sonst eigene Projekte, jeder für sich. Dann haben wir gesagt, wir wollen aber auch mal ein oder zwei Projekte gemeinsam machen, für die ganze Region. Die Idee, Oskars Freunde zu bedenken, war einstimmig.“ Hermann Wieh, Präsident des Clubs Osnabrück-Süd, erklärt: „Die Idee des Konzerts hat bei den Mitgliedern auch großen Anklang gefunden als Möglichkeit der Begegnung.“ Auch Christiane Wulff freut sich, als sie direkt vor Weihnachten den symbolischen Scheck entgegennimmt. „Dass wir so eine tolle Veranstaltung hatten, das ist natürlich noch das i-Tüpfelchen gewesen.“

Reinhold Kassing, Präsident in Melle-Wittlage, merkt an: „Für uns war natürlich wichtig, dass das Projekt für die ganze Region wirkt. Ich weiß auch, dass Oskar viele Schulen auch im Landkreis besucht und eben auch in Melle-Wittlage, und finde es schön, dass es die ganze Region verbindet.“ Nur durch bürgerschaftliches Engagement wird Oskar finanziert, betonten Ralf Waldschmidt und Christiane Wulff bereits am Konzertabend. Im Klartext: Die vierte Sparte des Osnabrücker Theaters bekommt keine öffentlichen Gelder, sondern finanziert sich ausschließlich durch Spenden. 70000 Euro seien dafür jedes Jahr nötig, so Ralf Waldschmidt beim Konzert. In Wirklichkeit, so gibt er jetzt zu, reiche diese Summe nicht ganz. Rund ein Zehntel dieser Kosten ist somit durch die Spende der Rotarier gedeckt. 60000 Kinder und Jugendliche erreiche das Kinder- und Jugendtheater Oskar jedes Jahr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN