Otter, Wölfe, Elefanten Geschenke für Zootiere in Osnabrück

Von



Osnabrück. Tierische Bescherungen gab es auch in diesem Jahr wieder für die Otter, Wölfe, Elefanten, Orang-Utans und anderen Bewohner des Osnabrücker Zoos. Von Nancy Knäuper

Kinder hatten freien Eintritt und durften gemeinsam mit den Zoopädagogen die Weihnachtspakete und Säckchen für die Tiere packen und beobachten, wie die kleinen Leckereien aus den Kartons geholt und verputzt wurden. Die von den Kindern liebevoll gepackten Pakete mit Obst, Gemüse, Fleisch und anderen Köstlichkeiten waren für die Tiere eine willkommene Abwechslung vom gewohnten Alltag.

Mehr zum Thema Zoo Osnabrück finden Sie auf unserem Themenportal

Gespannt schauten die Kinder dabei zu, mit welcher Methode der Inhalt der leckeren Geschenke geborgen wurde. Während es sich die Elefanten eher einfach gemacht haben und kurzentschlossen auf die Kartons getreten sind, um an die Möhren, Äpfel, Kohlköpfe und anderen Weihnachtsüberraschungen zu kommen, mussten andere Zoobewohner deutlich mehr für ihre Geschenke arbeiten. Die kleinen Otter, für die einige Kinder einen Karton mit Stinten gepackt hatten, mussten die Fische zum Beispiel mit ihren Pfoten aus kleinen Löchern im Karton angeln.

Die Orang-Utans Buschi und Astrid freuten sich über Orangen, Ananas und Äpfel, die sie geschickt aus kleinen Kartons holten.

Verpackt wurden die Weihnachtspakete für die Tiere zusammen mit den Zoopädagogen Steffi Dietrich, Marita Dahms, Annette Purschke und Sonja Wieferich. Geduldig erklärten sie den Kindern, was die verschiedenen Tiere gerne mögen und gaben jedem kleinen Zoobesucher die Gelegenheit, selbst etwas in die Kartons zu legen. „Ich habe Körner und Obst für die Affen eingepackt“, erzählt die vierjährige Emily stolz. So ganz nebenbei lernten die kleinen Helfer, was die verschiedenen Tiere alles essen.

„Die Schweinsaffen mögen gerne Obst und Mehlwürmer“, bewies die zehn Jahre alte Kimberley ihr neu erworbenes Wissen. Die Verteilung der Geschenke übernahmen dann die Tierpfleger, beobachtet von den kleinen und großen Zoobesuchern.

„Wir bieten die Aktion schon seit einigen Jahren an und der Andrang ist immer sehr groß“, so Lisa Josef, Pressesprecherin des Zoos und erläutert: „Für die Familien ist die tierische Bescherung eine tolle Gelegenheit, um die Wartezeit bis zum Heiligabend zu überbrücken.“

Ein weiteres Highlight war auch der Auftritt von Frank und seinen Freunden. Gemeinsam mit dem Zappeltier, Prinzessin Mikidoo, der Bummelfee, Kirschi, dem Kirschmonster, und Hans Hermann, dem Hausmeister der Spielarena, stimmte der Osnabrücker Kindermusiker Frank Acker die kleinen und großen Zuhörer mit Liedern wie „Die Engel backen“, der Weihnachtsversion von „Tip Top“, dem Klassiker „Kling, Glöckchen, Klingelingeling“ und „Am Nordpool ist ‘ne Menge los“ auf das kurz bevorstehende Weihnachtsfest ein.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN