Polizei korrigiert Darstellung Sexueller Übergriff in Haste: Täter und Opfer kannten sich

Symbolfoto: dpaSymbolfoto: dpa

Osnabrück. Die Polizei hat am Dienstag Einzelheiten zu dem sexuellen Übergriff auf eine 16-Jährige in einem Wald nahe der Nackten Mühle in Haste mitgeteilt. Bei den Ermittlungen habe sich herausgestellt, dass der behauptete Sachverhalt nicht in allen Punkten zutreffe, erklärte Polizeipressesprecher Frank Oevermann.

Vor zwei Wochen hatte die Jugendliche Anzeige erstattet und mitgeteilt, dass sie bei einem Spaziergang auf einem Feldweg zwischen nahe der Nette von einem unbekannten Mann festgehalten und „körperlich angegangen“ worden sei. In diesem Punkt müsse die Aussage korrigiert werden, sagt Oevermann. Die Vernehmungen hätten ergeben, dass sich die 16-Jährige und der Täter flüchtig kannten und sich dort verabredet hätten.

Gleichwohl sei eine Straftat Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Der junge Mann, der eine Kapuze und Schuhe mit einem hellen Nike-Emblem getragen haben soll, ist flüchtig und wird weiterhin gesucht.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN