Neues Flüchtlingsheim in Osnabrück Die ersten Flüchtlinge ziehen ins Klinikum Natruper Holz

Von

Blick auf die Klinik am Natruper Holz in Osnabrück. Foto: WestdörpBlick auf die Klinik am Natruper Holz in Osnabrück. Foto: Westdörp

Osnabrück. Am Montag ziehen die ersten Flüchtlinge ihr neues Übergangszuhause – das Klinikum Natruper Holz. Niedersachsen Innenminister Boris Pistorius und Osnabrücker Oberbürgermeister Wolfgang Griesert werden sie begrüßen. Die Erstaufnahmestelle ist Niedersachsens vierte Einrichtung dieser Art und war nötig geworden, weil die vorhandenen drei Einrichtungen überfüllt sind.

DIE ERSTEN FLÜCHTLINGE ZIEHEN INS KLINIKUM NATRUPER HOLZ EIN

December 21, 2014 at 12:47 PM

Wer keine gut erhaltene Kleidung hat, kann den Bewohnern der Einrichtung auch finanziell helfen. Geldspenden – unter anderem für Freizeitangebote und die Kinderbetreuung des Flüchtlingshauses – können auf das Spendenkonto des Kirchenamtes Osnabrück überwiesen werden: IBAN: DE 87265501050000045088 / Stichwort „Flüchtlingshaus“. (S.)

NOZ
December 21, 2014 at 12:52 PM

Diakonie-Mitarbeiterin Marie-Theres Kiefitz mit einem Berg Kleidungsstücke für die Flüchtlinge. Foto: Michael Gründel
Die Osnabrücker haben bereits eine Menge Sachen gespendet. Foto: Michael Gründel 
Foto: Michael Gründel
 
 

1 von 3

NOZ
December 21, 2014 at 2:43 PM

Das frühere Krankenhaus soll bis zu 600 Plätze für Flüchtlinge bieten. Foto: Gert Westdörp
Das Klinikum Natruper Holz. Foto: dpa 
Etliche Zimmer haben Zugang zu einem Balkon. Auf dem Außengelände könnte eine Tischtennisplatte hergerichtet werden. Dazu gibt es Platz zum Fußballspielen. Foto: Michael Gründel
 
 

1 von 3

NOZ
December 21, 2014 at 2:46 PM

Der Niedersächsische Innenminister Boris Pistorius hat eigentlich Weihnachtsurlaub. Dennoch wird er am Montag persönlich die vierte Erstaufnahmeeinrichtung des Landes für Flüchtlinge mit  Oberbürgermeister Wolfgang Griesert eröffnen. (S.)

NOZ
December 21, 2014 at 2:46 PM

Die ersten 158 Bewohner kommen aus Bramsche

NOZ
December 21, 2014 at 2:46 PM

Niedersachsen Innenminister begrüßt am Montag die Flüchtlinge, die ihr neues Übergangszuhause im Klinikum beziehen. Foto: dpa 


NOZ


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN