Konzert in der Kleinen Freiheit Rapper Ahzumjot stellt in Osnabrück neues Album vor

Von Thomas Wübker

Deutschen Hip Hop macht Ahzumjot am Samstag in Osnabrück. Im Frühjahr 2014 trat er beim Popsalon auf. Foto: Hermann PentermannDeutschen Hip Hop macht Ahzumjot am Samstag in Osnabrück. Im Frühjahr 2014 trat er beim Popsalon auf. Foto: Hermann Pentermann

Osnabrück. Hier ist ein Rapper, der sich den Fragen der Gegenwart stellt, dem es nicht nur um Party und das übergroße Ich geht. Am Samstag, 6. Dezember, kommt Ahzumjot in die Kleine Freiheit in Osnabrück.

Sein aktuelles Album „Nix mehr egal“ bringt Ahzumjot am Samstag mit in die Kleine Freiheit. Zwar beruft sich der 25-Jährige auf The Streets und Portishead, die Stücke seiner CD sind aber durchaus Radio-kompatibel und massentauglich. Wer deutschen Hip Hop mag, aber genervt ist von den Mackern und den Gangstern, der findet bei Ahzumjot wohltuende Abwechslung.

Der Sohn eines Ghanaers und einer Rumänin, der mit bürgerlichen Namen Alan Julian Asare-Tawiah heißt, war bereits mit Casper und Cro auf Tour. Sein Album, das erste bei einer großen Plattenfirma, war unter den Top 40 in den deutschen Charts. Ahzumjots Konzert in der Kleinen Freiheit in Osnabrück beginnt am Samstag, 6. Dezember, um 20 Uhr. Eintritt: 15 Euro. Tickets erhältlich in den Geschäftsstellen Ihrer Tageszeitung oder unter Kartentelefon: 0541/7607780.