Bohnenkamp-Stiftung 10.000-Euro-Spende für Osnabrücker Hospiz

Hospiz-Mitarbeiterin Sigrid Leimkuhle (links), der Vorsitzende des Hospizvereins Jörg Heckenkamp und Vorstandsmitlglied Jutta Echterhoff-Beeke (rechts) nahmen das Geld von Stifterin Gisela Bohnenkamp entgegen. Foto: HospizvereinHospiz-Mitarbeiterin Sigrid Leimkuhle (links), der Vorsitzende des Hospizvereins Jörg Heckenkamp und Vorstandsmitlglied Jutta Echterhoff-Beeke (rechts) nahmen das Geld von Stifterin Gisela Bohnenkamp entgegen. Foto: Hospizverein

Osnabrück. Das Osnabrücker Hospiz ist 20 Jahre alt geworden. Das nahm die Bohnenkamp-Stiftung zum Anlass, 10000 Euro an die Einrichtung zu spenden, so der Osnabrücker Hospizverein in einer Pressemitteilung.

Das Geld soll in die Bildungsarbeit fließen. Denn das Hospiz arbeitet mit Schulen, Konfirmations- und Firmgruppen zusammen.

Ziel sei es, dass sich Schüler und Jugendliche mit den Themen Sterben, Tod und Trauer beschäftigen. Ängste sollen abgebaut werden. Auch Wertvorstellungen sind in diesem Zusammenhang ein Thema. Ein Beispiel für diese Arbeit des Hospizes ist die Zusammenarbeit mit der Rosenplatzschule und eine Pflanzaktion im Johannislabyrinth. Grundschüler hatten dort Blumenzwiebeln eingepflanzt.

Mit der Spende soll die Arbeit mit Jugendlichen auf weitere Schulen in der Region ausgeweitet werden, so der Verein.