Flüchtlingsheim in Osnabrück Klinikum-Chef: Es kam alles sehr schnell

Von

Das  Klinikum Am Natruper Holz soll Außenstelle der Landesaufnahmebehörde in Bramsche werden, 600 Flüchtlinge könnten in dem ehemaligen Bundeswehrkrankenhaus untergebracht werden. Foto: Gert WestdörpDas Klinikum Am Natruper Holz soll Außenstelle der Landesaufnahmebehörde in Bramsche werden, 600 Flüchtlinge könnten in dem ehemaligen Bundeswehrkrankenhaus untergebracht werden. Foto: Gert Westdörp

hin/S. Osnabrück. Das geplante Flüchtlingsheim im ehemaligen Bundeswehrkrankenhaus im Natruper Holz stößt in der Politik auf ein positives Echo.

Die Erstaufnahmeeinrichtung werde die Stadt spürbar entlasten, versicherte Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, da sie über die Erstaufnahme hinaus keine weiteren Flüchtlinge aufnehmen müsse. Die Stadt hätte sonst in absehbarer Zeit auf Co

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN