10000-Euro-Spende Osnabrücker EMA-Schüler rannten um zu helfen

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück.Das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium hatte eine Menge Geld zu verteilen: Glückliche Empfänger von 5000 Euro waren die Schüler der Anne-Frank-Schule. Das Hilfsprojekt Hokisa (Home of Kids in South Africa) erhielt 5300 Euro aus dem großen Spendentopf.

Gesammelt hatten die EMA-Schüler beim Sponsorenlauf im Sommer und dabei die stattliche Gesamtsumme von 16000 Euro zusammengerannt. Für die Schule in direkter Nachbarschaft zum EMA gab es drei funkelnagelneue Sportrollstühle, für die die Firma Gehrmeyer noch einen besonders günstigen Preis gemacht hatte. Als Dreingabe versprach EMA-Schulleiter Hartmut Bruns noch neue Basketbälle.

Ein Dankeschön hatten die Schüler der Anne-Frank-Schule, in deren Forum die Übergabe stattfand, mit einem Rahmenprogramm vorbereitet, das natürlich auch die Vorführung der neuen Rollstühle beinhaltete. Außerdem gab es eine Einladung an das EMA demnächst doch mal an einer Trainingseinheit für Basketballrollis teilzunehmen, dass die gymnasiale Delegation aus Schulleiter, Sportlehrern und Schülern dankend annahm.

Eine lange Freundschaft verbindet das EMA und Hokisa. Der Leiter des Projekts im Township Masiphumelele bei Kapstadt , Lutz van Dijke, hat das Osnabrücker Gymnasium auf Einladung des Leiters des Aktionszentrums dritte Welt, Reinhard Stolle, schon mehrfach besucht und von der Arbeit in dem Heim für aidskranke Waisenkinder berichtet.

Stolle ist gerade von einem Besuch in Südafrika zurückgekehrt. Dort hat er auch den 13 Jahre alten Sive getroffen. Der Junge ist die Hauptfigur in einem Bildband von Lutz van Dijke. Stolle hat den Kindern erzählt, was er in Osnabrück macht und das Sive durch die Lesereisen von Lutz van Dijk, seine Besuche in Osnabrücker Schulen, das Buch african kids und die daraus entstandene Ausstellung schon ziemlich bekannt ist. Im kommenden Jahr werde van Dijk wieder nach Osnabrück reisen, um von der Entwicklung seines Projekts zu unter anderem am EMA berichten, kündigte Stolle an.

Van Dijk wird sich dann noch einmal persönlich bei den EMA-Schülern für ihre Spende bedanken können, die sich aus 5000 Euro aus den Einnahmen aus dem Sponsorenlauf plus 300 Euro aus einem Preisgeld zusammensetzt, das elf Schüler im vergangenen Schuljahr in einem Querdenker-Wettbewerb für ihren ersten Platz mit nach Osnabrück nehmen konnten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN