Achtziger-Reinkarnation „Die Nerven“ in Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wie Fehlfarben oder Abwärts klingt die Band Die Nerven, die am Mittwoch in Osnabrück spielt. Foto: Oliver WolffWie Fehlfarben oder Abwärts klingt die Band Die Nerven, die am Mittwoch in Osnabrück spielt. Foto: Oliver Wolff

Osnabrück. Bauhaus, Swans, Fehlfarben und Abwärts waren Bands, die in den Achtzigerjahren Stile geprägt haben. Sie sind jetzt in den Körpern von drei jungen Musikern reinkarniert. Die Wut, die diese Bands vor drei Jahrzehnten angetrieben hat, steckt auch in der Band Die Nerven, die am Mittwoch, 26. November, in der Kleinen Freiheit in Osnabrück gastiert.

Manch einer, der die Achtzigerjahre erlebt hat, wird sich verwundert die Ohren reiben. Das Trio aus Esslingen adaptiert den typischen, verhallten Sound dieses Jahrzehnts in die Jetztzeit - und zwar so, als wäre die Musik der Band mit dem seltsamen Namen „Die Nerven“ damals aufgenommen worden.

Die Musik der Nerven nervt nicht, sie ist eine Zeitreise. Sie beginnt am Mittwoch, 26. November, um 21 Uhr in der Kleinen Freiheit in Osnabrück. Eintritt: 10 Euro. Tickets erhältlich in den Geschäftsstellen der Tageszeitung oder unter Kartentelefon: 0541/7607780.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN