1000 Jutebeutel zu verschenken Osnabrücks Klimabotschafter sacken Plastiktüten ein


Osnabrück. Umweltaktivisten der Ursulaschule haben am Freitag in der Fußgängerzone damit begonnen, 1000 Jutebeutel zu verschenken. Dafür sackten die Gymnasiasten von Dutzenden Einkaufsbummlern die Plastiktüten ein. Prominente Hilfe kam von Tanzweltmeister Michael Hull: Gemeinsam legten sie eine flotte Sohle auf die Große Straße.

Die Tanzschule Hull hatte die Baumwolltaschen gestiftet. Ihr Schriftzug prägt deshalb folgerichtig die eine Seite der praktischen Beutel. Die andere ziert ein von den Kindern und Jugendlichen entworfenes Motiv: „Gegen Plastik“ heißt der in

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Mit einer Informationsveranstaltung zum Projekt „Plastiktütenfreies Osnabrück“ nehmen die Youthinkgreen-Klimabotschafter der Ursulaschule Osnabrück an der Europäischen Woche der Abfallvermeidung vom 22. bis 30. November 2014 teil. Bereits zum fünften Mal zeigen bundesweit zahlreiche Akteure, wie man seine persönliche Abfallbilanz verbessern kann.

In Osnabrück informieren am Freitag, 28. November, die Klimabotschafter im Stadtteilbüro Rosenplatz (Iburger Straße 23) über ihr Projekt. Zudem wird die Kunststudentin Mareike Alexander einen aus Plastikmüll hergestellten Teppich präsentieren und zum Thema „Müll auf den Ozeanen“ referieren. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

An der Europäischen Woche der Abfallvermeidung beteiligen sich in Deutschland insgesamt 145 Unternehmen, Behörden und Einrichtungen mit 281 Aktionen.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN