800 Quadratmeter Fläche L+T-Outlet öffnet – inoffiziell – in Osnabrück

Von Jörg Sanders


Osnabrück. Das Modekaufhaus Lengermann und Trieschmann (L+T) hat an der Mindener Straße in Osnabrück einen Restpostenmarkt eröffnet – wenngleich noch nicht offiziell. Die offizielle Eröffnung des Outlets erfolgt am kommenden Donnerstag.

Im früheren „Jawoll“-Markt an der Autobahnanschlussstelle Lüstringen verkauft L+T seit dem heutigen Donnerstag Restposten auf rund 800 Quadratmetern. Es ist ein sogenanntes Soft Opening (dt.: sanfte Eröffnung) – also eine inoffizielle Eröffnung. „Am 27. November ist die offizielle Eröffnung“, bestätigte L+T-Geschäftsführer Thomas Ganter unserer Redaktion. Die heutige Eröffnung des L+T Outlet sei ein Test, dennoch bleibe das Geschäft bis zur offiziellen Eröffnung am kommenden Donnerstag geöffnet, ergänzte er. Denn noch feile das Unternehmen am Sortiment für den ersten Standort außerhalb der Innenstadt. „Wir haben noch viel zu tun“, so Ganter. Trotz der stillen Eröffnung war das L+T Outlet am Donnerstag bereits gut besucht.

In dem Restpostenmarkt bietet L+T Waren feil, die auch im Schlussverkauf nicht verkauft werden konnten oder als zweite Wahl gelten. So spare das Modekaufhaus in der Innenstadt zugleich Lagerfläche, sagte L+T-Geschäftsführer Mark Rauschen im August dieses Jahres. Damals ließ er den Eröffnungstermin noch offen. Mit dem Restpostenmarkt setzte das Unternehmen nun einen Teil seiner angekündigten Expansionspläne um.

Bau eines Sporthauses beginnt 2015

Im kommenden Jahr will L+T weiter expandieren. Dann soll das frühere Wilhelmstift an der Ecke Herrenteichstraße/Kleine Domsfreiheit abgerissen und durch ein Sporthaus mit 5000 Quadratmetern Verkaufsfläche ersetzt werden. Damit will sich das Modekaufhaus dem boomenden Online-Handel stellen. Die Investitionssumme liege im zweistelligen Millionenbereich, sagte L+T-Geschäftsführer Mark Rauschen unserer Redaktion im August dieses Jahres.