Ab 16 Uhr am Telefon Heute Telefonsprechstunde zu Herzrhythmusstörungen

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Keine Terminabsprache, kein Wartezimmer. Anruf genügt: Heute stehen in der Telefonsprechstunde von 16 bis 17 Uhr vier Kardiologen für medizinische Fragen zum Herzen bereit.

Schwerpunktthema der aktuellen Herzwoche ist das Vorhofflimmern, die häufigste Form der Herzrhythmusstörung. Die Betroffenen klagen meist über unspezifische Beschwerden wie plötzlicher Leistungsknick, Müdigkeit oder Schlafstörungen. Herzrasen bemerken 70 bis 80 Prozent der Betroffenen.

20 Prozent der Schlaganfälle gehen auf ein Vorhofflimmern zurück, wie Dr. Martin Schulze Ardey vom kardiologischen Qualitätsnetz Osnabrück erklärt. Das Qualitätsnetz veranstaltet die Telefonsprechstunde gemeinsam mit NOZ Medien.

Am Telefon sind: Prof. Dr. Joachim Thale, Chefarzt der kardiologischen Abteilung des Klinikums Osnabrück und der Schüchtermann-Klinik, Prof. Dr. Thomas Wichter, Chefarzt Kardiologie des Marienhospitals, und die niedergelassenen Kardiologinnen Dr. Cornelia Lüttje und Dr. Kristina Gerres.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN