Bereits am Vortag betrunken gefahren Lkw-Fahrer betrunken und ohne Führerschein in Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Symbolfoto: dpaSymbolfoto: dpa

Osnabrück. Ein aufmerksamer Taxifahrer hat der Polizei am Dienstagmorgen dabei geholfen, einen betrunkenen Lkw-Fahrer zur Verantwortung zu ziehen, der zuvor auf der Bohmter Straße einen Unfall verursacht hatte.

Wie die Beamten berichten, war der 48-Jährige gegen 11.40 Uhr mit seinem Lkw gegen einen geparkten VW Tiguan gefahren. Anschließend setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Taxifahrer und ein Anwohner hatten den Unfall beobachtet und die Polizei benachrichtigt. Der Taxifahrer hielt Kontakt zu den Beamten und folgte dem Unfallverursacher bis zu einem Parkplatz an der Baumstraße. Dort stoppte eine Zivilstreife den Lkw.

„Der Fahrer stand sichtlich unter Alkoholeinfluss“, berichtet die Polizei. Ein Test ergab einen Wert von 1,63 Promille. Seinen Führerschein konnte er nicht aushändigen, denn wie sich herausstellte, war dieser am Vortag in den Niederlanden sichergestellt worden. Auch dort war er betrunken mit dem Lkw unterwegs gewesen. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, und der Schlüssel für den Lkw erhielte er nicht zurück.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN