Remarque-Ring in Osnabrück Sperrung nach Rohrbruch am Altstadt-Bahnhof bis Dienstag

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Nach dem Wasserrohrbruch bleibt eine Spur des Erich-Maria-Remarque-Rings stadtauswärts noch bis Dienstag gesperrt. Hunderte Meter lange Staus gibt es seit Montagmittag auf dem Ring gen Hasetorwall und Hansastraße (B68).

Als Ursache für den Rohrbruch, der die Fahrbahn vor dem Osnabrücker Altstadt-Bahnhof Sonntag überschwemmte , nannte die Sprecherin der Stadtwerke, Nicole Seifert, „Bodenbewegungen in Kombination mit dem Alter des Graugussrohres“. Das rund 60 Jahre alte Graugussrohr unterhalb des Remarque-Rings wurde Sonntagabend an der Bruchstelle durch ein anderthalb Meter langes Plastikrohr ersetzt.

Ab Mittwoch werden die Arbeiten laut Seifert nur noch auf dem Gehweg nahe der Bushaltestelle Hasetor fortgeführt, wo die Gehwegplatten wieder verlegt werden müssen. Der Radstreifen sowie ein kleiner Teil der Fahrbahn vor dem Altstadt-Bahnhof werden noch bis Dienstag neu asphaltiert. „Weil der Ring durch die Neumarkt-Umleitung ohnehin schon stärker belastet ist, ist zum Feierabendverkehr ab 15 Uhr mit Stau zu rechnen“, betont Seifert. Sie empfiehlt, Montag und Dienstag den Bereich über den Johannistorwall zu umfahren.

Der hohe hydraulische Druck des Leitungswassers hatte Sonntagmittag Sand und Boden hochgespült und ganze Pflastersteine herausgebrochen, sodass der Remarque-Ring vor dem Altstadt-Bahnhof halbseitig überschwemmt wurde.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN