Geschichte aus dem Leben „Wie schreibt man Liebe?“ mit Seitenhieben

Von Vera Geisler

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Wer wäre besser geeignet als der einstige, inzwischen vom Erfolg verlassene Frauenschwarm Hugh Grant, den abgehalfterten Drehbuchautor Keith Michaels im Film „Wie schreibt man Liebe?“ zu verkörpern?

Drehbuchautor Keith Michaels (Hugh Grant) hatte alles: einen Oscar, Geld und Ruhm. Nach einigen Film-Flops ist er pleite und kultiviert seine Midlifecrisis. Aber dank seiner loyalen Agentin bietet sich ein Ausweg: Als Dozent an einem College einen Drehbuchkurs geben. Kaum dort angekommen, fängt er eine Affäre mit einer minderjährigen Studentin an, bekommt alkoholgesteuert Krach mit einer einflussreichen Professorin und dann verliebt er sich zu allem Überfluss auch noch. Welch Schlamassel. Eine reizvolle Idee kongenial umzusetzen gelingt selten. Im Fall der Komödie „Wie schreibt man Liebe?“ hat es geklappt, agieren doch Regisseur und Drehbuchautor in Personalunion. Marc Lawrence stellt eine Geschichte vor, wie sie das Leben schreibt: Er erzählt von einem Mann, der Ruhm, Geld und glückliche Familie verloren hat. Der seine Midlife-Crisis mithilfe blutjunger Mädchen und reichlich Alkohol bekämpft. Der händeringend nach einem Strohhalm sucht, um dem endgültigen Zusammenbruch zu entgehen.

Für diese Rolle brauchte es nur noch den passenden Darsteller. Und wer wäre besser geeignet als der einstige, inzwischen vom Erfolg verlassene Frauenschwarm Hugh Grant, der nahezu perfekt den abgehalfterten Drehbuchautor Keith Michaels verkörpert.

Zum Glück für das listige Leinwandgeschehen streut Autor Lawrence reichlich Insider-Kenntnisse in seine pfiffige Handlung ein. Unerwartet feinsinnig teilt er Seitenhiebe in alle Richtungen aus: Ob obsessiv-feministische Jane-Austen-Bewunderin, fanatischer Familienvater oder universitärer Klüngel – niemand wird verschont. Es ist eine Freude, dem zuzusehen. Da stört noch nicht mal Hugh Grant.

Wie schreibt man Liebe? USA 2014. R + B: Marc Lawrence. D: Hugh Grant, Marisa Tomei u.a. 106 Min. Ohne Altersangabe. Cinema-Arthouse, Cinestar, Filmpassage


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN