zuletzt aktualisiert vor

„Wir sind superstolz“ LM IT gewinnt den Osnabrücker Wirtschaftspreis

Von Wilfried Hinrichs


Osnabrück. Der Osnabrücker Wirtschaftspreis 2014 geht an die LM IT Services AG. Die Wirtschaftsförderung zeichnete das IT-Unternehmen am Donnerstagabend in der Sparkasse vor großem Publikum aus.

Über 20 Firmen hatten sich um den Preis beworben, der alle zwei Jahre vom Verein für Wirtschaftsförderung Osnabrück (VWO) an pfiffige Unternehmen mit Vorbildwirkung verliehen wird . Die LM IT Services AG ist in Osnabrück fest verwurzelt: Die Geschäftsführer Marc Liepe und Manuel Mummert haben das IT-Unternehmen 1994 ihrer Osnabrücker Studentenbude gegründet. Heute beschäftigt LM IT 203 Mitarbeiter.

„Der Preis erhöht auch unsere Sichtbarkeit“, sagte Gründer und Chef Marc Liepe. LM IT wirkt vor allem im Verborgenen: Wenn andere IT-Unternehmen mit speziellen Kundenwünschen überfordert sind, schalten sie LM IT ein. Das Unternehmen ist darüber hinaus Spezialist für Mitarbeiter-Trainings. Wenn ein Unternehmen ein neues Computersystem installiert, müssen die Beschäftigten entsprechend geschult werden. Für Geschäftsführer Marc Liepe ist der Osnabrücker Wirtschaftspreis eine besondere Ehre: „Wir sind superstolz. Es war die richtige Entscheidung der Jury“, sagte er mit einem Augenzwinkern. Die Auszeichnung sei das Verdienst des gesamten LM-Teams.

VWO-Vorsitzender Hans Christoph Gallenkamp betonte, LM IT achte die Mitarbeiter „als das Größte und Kostbarste“. Die Innovationsfreude und der Wille, sich jeden Tag neu zu erfinden, seien in der Unternehmens-DNA verankert. Die Tochtergesellschaften in Münster, Krefeld, Stuttgart, Hamburg und Bellevue (USA) seien allesamt Ideen der Mitarbeiter entsprungen. Das zeige, mit welcher „Energie und Leidenschaft“ sie arbeiteten, aber auch das Vertrauen, das die Gesellschafter ihren Mitarbeitern entgegenbringe.

LM IT übernehmt auch soziale Verantwortung. So engagiert sich das Unternehmen für die Aktion „Wir starten gleich“, das dafür Sorge trägt, dass Kinder die gleichen Startbedingungen haben, wenn sie zur Schule kommen.

Der Piano-Referent und Unternehmer Martin Klapheck hatte zuvor die versammelten Osnabrücker Wirtschaftskapitäne verführt, im Alltag der eigenen Kreativität und dem Humor mehr Platz zu verschaffen. Und er ermunterte sie, „immer mal wieder was Verrücktes zu tun“.

Weitere Wirtschaftsnachrichten aus der Region Osnabrück-Emsland unter www.noz.de/regionale-wirtschaft


Der Osnabrücker Wirtschaftspreis wird alle zwei JaAhre vergeben. Die bisherigen Preisträger : Telekommunikationsdienstleister Kikxxl (2006), Mode-Logistiker Meyer & Meyer (2008), Bedford Fleischwaren (2010), Berner Ladenbau (2012). 2010 erhielt die Bohnenkamp AG (Reifenhandel) einen Ehrenpreis.