„Richtig Fremdgehen“ Atze Schröder begeistert in Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Da war der Mann mit den „Glückslocken“ und der obligatorischen Pilotenbrille mal wieder in der Osnabrückhalle: Atze Schröder, die schrille Comdey-Instanz aus dem Ruhrpott, der „richtige Kerl“ aus Essen-Kray.

Im zwanzigsten Jahr seines Komödianten-Daseins präsentierte er vor ausverkauftem Haus sein aktuelles Programm „Richtig fremdgehen“. Er macht seinen Fans nichts vor: „Diesmal spielt sich alles unterhalb der Gürtellinie ab. Könnt ihr das ab?“, fragt Atze und erntet zustimmenden Jubel. Aber was reitet den Schnodderkönig? Wo sind seine flapsigen Kommentare über habgierige Banker, unfähige Schmalspurpolitiker und militante Ernährungsfanatiker, wie er sie beispielsweise noch in seinem Programm „Revolution“ absonderte. Klar, ohne seine schlüpfrigen Geschichten wäre Atze Schröder nicht Atze Schröder. Aber warum begibt er sich jetzt zu zirka 90 Prozent in die Gefilde des Zwischengeschlechtlichen? Der MILF-Button, einziges Kulissenutensil außer Mikrofon, aufwendigem LED-Display-Raster und phonstarker Beschallungsanlage, spricht Bände.

Wenn Atze Schröder die Politikersphäre streift, betitelt er Ursula von der Leyen als „Wurflegende aus Hannover“. Den Fußballsektor untersucht er auf „neue Sexyness“ und er kramt noch einmal Boris Becker und seine Besenkammer-Episode aus der lustigen Asservatenkammer. Immerhin zerpflückt er diverse Fernsehformate wie „Schwiegertochter gesucht“ oder „Extrem schön“ süffisant. Schließlich freut man sich, wenn der gebürtige Emsdettener sich gegen Ende seiner Show mal wieder der fiktiven Nachbarin Ute und ihrem Sohn Philipp zuwendet, indem er im alten Stil über schräge, doch volksnahe Erlebnisse auf dem Weihnachtsmarkt berichtet.

Als Zugabe gibt’s eine fast schon historische Story auf die Ohren, die er angeblich zum ersten Mal im „Botterbusch“ in Lotte zum Besten gab. Da war er noch nicht ausschließlich sexgesteuert, sondern bretterte noch in seinem Porsche zum Wochenendausflug nach Hamburg…


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN