zuletzt aktualisiert vor

Festnahmeerfolg für die Polizei Drogensüchtiger Dieb versteckte sich in Abstellkammer

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Osnabrücker Polizei hat jetzt einen mutmaßlichen Serieneinbrecher festgenommen. Der Mann hatte sich in einer Abstellkammer versteckt. Symbolfoto: Archiv/Michael HehmannDie Osnabrücker Polizei hat jetzt einen mutmaßlichen Serieneinbrecher festgenommen. Der Mann hatte sich in einer Abstellkammer versteckt. Symbolfoto: Archiv/Michael Hehmann

Osnabrück. Die Osnabrücker Polizei hat jetzt einen mutmaßlichen Serieneinbrecher festgenommen: Dem 38-jährigen drogenabhängige Mann ohne festen Wohnsitz werden zahlreiche Diebstähle und Einbrüche vorgeworfen.

Die Beamten nahmen den Mann am Dienstag fest, nachdem er versucht hatte, leere Gasflaschen gegen Pfand einzutauschen. Seit Sommer häuften sich Einbrüche in Getränkelager und Diebstähle von Leergut und Gasflaschen. Die Tatorte lagen in Sutthausen und im Stadtteil Fledder. Der Schaden geht laut Polizei in die Tausende Euro.

Bei der Rückgabe von mehreren leeren Gasflaschen wurde jetzt der Angestellte einer Tankstelle stutzig. Er verlangte den Ausweis und hielt die Daten des Mannes fest. Kurze Zeit später nahmen die Beamten den polizeibekannten Mann in der Wohnung seiner Eltern fest, wo er sich in einer Abstellkammer versteckt hatte.

Inzwischen sitzt der Gasflaschendieb in Untersuchungshaft.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN