Patsy & Michael Hull Foundation Erster Spendengalaball mit Susann Sideropoulos


pm/S. Osnabrück. Premiere in der barrierefreien Osnabrückhalle. Am Freitag, 12. Dezember lädt die Patsy & Michael Hull Foundation zum großen Spendengalaball ein. Menschen mit und ohne Behinderung wollen im Europasaal gemeinsam feiern und tanzen. Schirmherr des Abends ist Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert. Moderiert wird der erste Spendengalaball von Susan Sideropoulos.

Die unter anderem aus der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ bekannte Schauspielerin und Moderatorin ist Botschafterin des christlichen Kinder- und Jugendwerks „Die Arche“ und engagiert sich unter anderem als Botschafterin des Integrationswettbewerbes „Alle Kids sind VIPs“ der Bertelsmann-Stiftung. Mit bis zu 400 Gästen erwartet die Moderatorin des ersten Spendengalaballs in Osnabrück Livemusik mit der Band Dollies und ein Tanzprogramm, bei dem das Thema Inklusion an erster Stelle steht. Mit dabei sind verschiedene Tanzaufführungen und erste Szenen aus dem neuen, bisher größten inklusiven Musical „Grand Hotel Vega$“, mit dem die Patsy & Michael Hull Foundation 2015 auf Tour durch zehn deutsche Städte geht. Das Musical ist Teil des bundesweiten Inklusionsprojektes unter dem

Motto „Durch Tanz und Bewegung zum Arbeitsplatz“. Es wird gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und verfolgt das Ziel, Menschen mit und ohne Behinderung nicht nur auf der Bühne zusammenzubringen. Job-Messen an den Aufführungsorten sollen ihnen einen Weg in den ersten Arbeitsmarkt aufzeigen.

„Inklusion ist eine der großen gesellschaftlichen Herausforderungen. Sie betrifft alle Bereiche des Lebens, und daher brauchen wir Menschen, Einrichtungen, Institutionen sowie Vor- und Querdenker, die sich den damit verbundenen Herausforderung stellen“, so Griesert. „Die Patsy & Michael Hull Foundation setzt sich für die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Handicap ein. Mit dem Inklusionsball in Osnabrück wird ein weiterer Schritt in die richtige Richtung zu einer inklusiven Stadtgesellschaft getan.“

Der gesamte Erlös des Abends kommt der Patsy & Michael Hull Foundation zugute, die sich seit 2003 auf unterschiedlichste Weise für das Thema „Inklusion durch Tanz und Bewegung“ einsetzt. Eintrittskarten gibt es ab sofort für 45 Euro (75 Euro inklusive Buffet) im Büro der Patsy & Michael Hull Foundation an der Hasestraße 6-7. Einlass ist ab 19 Uhr, ab 20 Uhr spielt die Band Dollies. Informationen unter www.pm-foundation.de