zuletzt aktualisiert vor

Mordkommission ermittelt Unbekannte werfen Äste auf die A1 bei Tecklenburg

Mehrere Äste haben Unbekannte am frühen Sonntagmorgen, 9. November, von der Hermannsbrücke in Tecklenburg auf die Autobahn1. Die Mordkommission ermittelt.. Symbolfoto: dpaMehrere Äste haben Unbekannte am frühen Sonntagmorgen, 9. November, von der Hermannsbrücke in Tecklenburg auf die Autobahn1. Die Mordkommission ermittelt.. Symbolfoto: dpa

Tecklenburg. Mehrere Äste haben Unbekannte am frühen Sonntagmorgen, 9. November, von der Hermannsbrücke in Tecklenburg auf die Autobahn 1 geworfen. Die Staatsanwaltschaft Tecklenburg spricht von einem „versuchten Tötungsdelikt“. Eine Mordkommission ermittelt.

Laut Polizei hat sich die Tat gegen 4 Uhr ereignet. Ein 25-jähriger Mann aus Lengerich überfuhr die rund acht Zentimeter dicken und die zwei Meter langen Äste. Dadurch sind ein Rad und der Unterboden des VW Touran beschädigt worden.

Die Staatsanwaltschaft Münster qualifiziert die Tat als versuchtes Tötungsdelikt, eine Mordkommission des Polizeipräsidiums Münster ist im Einsatz. Die Polizei in Münster sucht Zeugen: 0251/2750.