Feuer neben Zapfsäulen Zündete Dieb Müllsäcke an Osnabrücker Tankstelle an?

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Symbolfoto: Manuel GlasfortSymbolfoto: Manuel Glasfort

Osnabrück. Ein mutmaßlicher Tankstellendieb hat am Mittwochmorgen an einer Osnabrücker Tankstelle womöglich einen mit gelben Säcken vollgepackten Rollwagen in Brand gesteckt und in Richtung der Zapfsäulen gezogen. Die Polizei ermittelt.

Der Tatverdächtige soll mehrere Diebstähle in der Aral-Tankstelle an der Alten Poststraße begangen haben. Eine Angestellte will ihn auf dem Tankstellengelände erkannt haben und rief gegen 8.20 Uhr die Polizei. Diese nahm die Personalien des alkoholisierten Mannes auf und verwies ihn der Tankstelle, teilte Pressesprecher Georg Linke auf Anfrage mit. Der Mann bekam ein Hausverbot. Um weitere Details zu klären, gingen die Beamten in das Tankstellengebäude.

Kurz darauf, gegen 8.55 Uhr, brannten die gelben Säcke auf dem Rollwagen in Nähe der Zapfsäulen. Zuvor hatte der Rollwagen sowie ein weiterer an der Bohmter Straße zur Abholung gestanden.

Eine Polizistin reagierte schnell und löschte das Feuer mit einem Feuerlöscher. Zu dem Zeitpunkt befand sich der 38-jährige Tatverdächtige wieder auf dem Gelände der Tankstelle. Er habe das Feuer löschen wollen, gab er zu Protokoll.

Zweiter Vorfall am Vormittag

Damit nicht genug: Um 10.45 Uhr musste die Polizei erneut zu der Tankstelle fahren. Der 38-Jährige war trotz des Hausverbots erneut auf das Gelände gekommen und randalierte dort.

Ob der alkoholisierte Mann für das Feuer verantwortlich ist, will die Polizei nun klären. „Die Ermittlungen laufen“, so Linke. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0541/327-2115 entgegen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN