Architektur in Osnabrück: Das Wohn- und Bürohaus Sökeland & Leimbrink


Osnabrück. Moderne Architektur in natürlichem Umfeld mit Blick auf den Osnabrücker Stichkanal: In der Nähe des Urlaufs der Hase steht ein Ensemble aus drei Gebäuden, das der Osnabrücker Architekt Rainer Sökeland zwischen 1998 und 2009 am Fuß des Piesbergs errichten ließ. Auf harmonische Art werden in der Glückaufstraße 14a Arbeiten und Wohnen zu einer Einheit.

Ein Schild mit dem Schriftzug „Glückauf“ empfängt den Besucher des Areals auf der Grenze zwischen dem Stadtteil Hafen und Pye. Der traditionelle Bergarbeiter-Gruß erinnert an die Geschichte des Piesberg s als ehemaligen Standorts einer Stei

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN