Ein Bild von Sebastian Stricker
04.11.2014, 17:12 Uhr SCHLUSS MIT DEM TARIF-WIRRWARR

Niedersachsen-Ticket: Halt auf halber Strecke

Kommentar von Sebastian Stricker

Die Aufnahme von Osnabrück in den  Gültigkeitsbereich des Niedersachsen-Tickets macht Schluss mit einem jahrelangen Tarif-Wirrwarr, das Reisende ärgerte. Symbolfoto: dpaDie Aufnahme von Osnabrück in den Gültigkeitsbereich des Niedersachsen-Tickets macht Schluss mit einem jahrelangen Tarif-Wirrwarr, das Reisende ärgerte. Symbolfoto: dpa

Osnabrück. Der zum Jahreswechsel ausgedehnte Gültigkeitsbereich des Niedersachsen-Tickets macht Schluss mit einem jahrelangen Tarif-Wirrwarr.

Es ärgerte nicht nur viele einheimische Reisende. Besonders Touristen, die mit der Bahn von weit her kamen, war es unvermittelbar, dass ihr Kombifahrschein, der ein ganzes Bundesland im Namen führt, ausgerechnet in einer der größten Städte nicht zum Busfahren berechtigen sollte. Von dem schlechten ersten Eindruck, den Osnabrück dabei machte, ganz zu schweigen.

Ab 2015 wird das besser. Aber warum eigentlich nicht schon ab 1. Dezember, wenn Weihnachtsmarkt und Shoppinglandschaft Tausende auswärtige Besucher anlocken? Auch die Begrenzung des Tickets auf Osnabrück und Belm darf nur ein Etappenziel sein.


Der Artikel zum Kommentar