Petersburgmitglieder im Gespäch mit os1.tv Güterbahnhof: Petersburg im „Exil“ und nun?

Osnabrück, Güterbahnhof - Zion grenzt sich ab. Foto: Jörn MartensOsnabrück, Güterbahnhof - Zion grenzt sich ab. Foto: Jörn Martens

Osnabrück. Der Kulturverein Petersburg bangt um seine Zukunft: Nach dem die Mitglieder ihren Freiraum freiwillig Anfang Oktober geräumt hatten, ließ die Zion GmbH die Flächen einzäunen. Doch wie geht es jetzt weiter mit dem „Freiraum Petersburg“ auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs?

Marcel Trocoli Castro trifft die Petersburgmitglieder Julian Essig, Vorstandsmitglied im Kulturverein Petersburg und Alen Dragulj, langjähriges Mitglied. Sie haben sich zurückgezogen in das Probenraumgebäude von Carsten Gronwald: Ihr Exil, wie sie sagen. Hier arbeiten sie an einem Konzept für die Rückkehr auf ihre Flächen und fordern einen Eigentümerwechsel.

Alle Meldungen zum Gelände am ehemaligen Osnabrücker Güterbahnhof stehen hier ››


0 Kommentare