Schirmherr enthält sich im Rat Plastiktütenfreies Osnabrück: Warum kneift Griesert?

Plastiktüten sind Müll für die Ewigkeit: Ein Umweltprojekt von Schülern will sie deshalb aus Osnabrück verbannen. Foto: dpaPlastiktüten sind Müll für die Ewigkeit: Ein Umweltprojekt von Schülern will sie deshalb aus Osnabrück verbannen. Foto: dpa

Osnabrück. Was ist das für ein Schirmherr, der sich hinter kommunalen Sparzwängen verschanzt, anstatt für die von ihm vertretene Umweltaktion vorbehaltlos Rückendeckung aus dem Rathaus zu fordern? Die Enthaltung von Oberbürgermeister Wolfgang Griesert bei einer Ratsabstimmung zur Unterstützung des am Freitag startenden Schülerprojekts „Plastiktütenfreies Osnabrück“ kommt bei den Betroffenen samt Gefolge gar nicht gut an.

Für die einen ist es eine „Rolle rückwärts“, für die anderen ein „Eigentor“. Ausgerechnet als oberster Repräsentant und Fürsprecher der von Klimabotschaftern der Ursulaschule ergriffenen Initiative, bis 2017 alle Plastiktüten aus Osnabrück

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN