Ein Bild von Sebastian Stricker
09.10.2014, 10:34 Uhr MÜLLVERMEIDUNG OBERSTES GEBOT

Plastiktütenfreies Osnabrück: utopisch – na und?

Ein Kommentar von Sebastian Stricker


Schön praktisch, die Plastiktüte: heute Tragetasche, morgen Müllsack. Doch darin liegt zugleich die Gefahr. Foto: dpaSchön praktisch, die Plastiktüte: heute Tragetasche, morgen Müllsack. Doch darin liegt zugleich die Gefahr. Foto: dpa

Osnabrück. Es klingt utopisch und ist es auch. Osnabrück bis Ende 2017 frei von Plastiktüten? Nicht zu schaffen, solange Freiwilligkeit die einzige Triebfeder ist. Dafür ist der Mensch einfach zu bequem, ist die persönliche Betroffenheit nicht groß genug, um die Dringlichkeit des Plastikmüll-Problems schon heute vollständig zu erfassen und es zum Maßstab eigenen Handelns werden zu lassen.

Wer trotz Alternativen nicht einmal für kurze Wege sein Auto stehen lassen kann, zumindest hin und wieder fair gehandelte und ökologisch saubere Produkte einkauft oder alles, was kaputt geht, neu anschafft, anstatt es zu reparieren, wird si

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN