„Türöffner-Tag“ Pianohaus Kemp Kleine Klavierbauer kreieren kreative Klänge


cby Osnabrück. Zupfend Klaviersaiten zum Klingen bringen – nur eine von zahlreichen Mitmachmöglichkeiten beim „Türöffner-Tag“ der „Sendung mit der Maus“ im Osnabrücker Pianohaus Kemp. Insgesamt über 400 Einrichtungen, Institutionen und Unternehmen ermöglichten am dritten Oktober bundesweit Kindern und Familien, Sachgeschichten „live“ zu erleben.

Initiiert wurde die Aktion vom Westdeutschen Rundfunk anlässlich des 40. Maus-Geburtstags 2011. Mit dem einstündigen Workshop „Die kleinen Klavierbauer“ beteiligten sich daran auch die Osnabrücker Klavierspezialisten und vermittelten auf kindgerechte Weise viel Wissen über das komplexe Tasteninstrument.

Klavierbauer Wolfgang Hochheim hatte bereits vor Veranstaltungsbeginn in seiner Werkstatt Klavierkomponenten demontiert, um diese vor den Augen der zwanzig anwesenden Kinder und ihrer Eltern nach und nach wieder zusammenzufügen.

„Als Klavierbauer darf man nicht ungeduldig sein, sonst ist man im falschen Beruf“, merkte Hochheim an, während er schmale Metallstifte, die „Stimmwirbel“, von Hand zu Hand gehen ließ. Sperrig anmutende Fachbegriffe wie „Rippen“, „Resonanzboden“, „Hammermechanik“ und „Steg“ brach der routinierte Klavierbauer auf interessante Erklärungszusammenhänge herunter, räumte aber ein, dass vor allem die Feinmechanik viel technischen Sachverstand, Erfahrung und handwerkliches Geschick erfordert.

Dass für die Entfaltung der vielschichtigen Klangwelt eines Klaviers handwerkliche Vorarbeiten nötig sind, teilte sich den Kindern auch bei den eigenen Tätigkeiten an der Werkbank mit. Im anschaulichen Wechselspiel von Theorie und Praxis verlief auch der gemeinsam bewerkstelligte Einsatz der Tasten in das offene Gehäuse. Nach Vollendung der Arbeit erfüllte durch viele Kinderhände zugleich verursachter experimenteller Klavierklang den Raum. Die Verleihung einer Klavierbauerurkunde rundete das einstündige Wissenserlebnis rund um das faszinierende Instrument ab.

Für zwei weitere Workshoptermine am 7.11. und 5.12.2014 sind noch freie Plätze zu vergeben. Kindergärten und Grundschulen können nach individueller Terminabsprache Workshoptermine buchen. Telefon: 0541/27449.


0 Kommentare