Weniger Langzeitarbeitslose Arbeitslosenquote in Osnabrück steigt stark

Der Arbeitsmarkt im Osnabrücker Land im September: Vor allem in der Stadt Osnabrück gibt es deutlich mehr Arbeitslose, berichtet die Arbeitsagentur. Foto: dpaDer Arbeitsmarkt im Osnabrücker Land im September: Vor allem in der Stadt Osnabrück gibt es deutlich mehr Arbeitslose, berichtet die Arbeitsagentur. Foto: dpa

Osnabrück. Der Herbst belebt den Arbeitsmarkt im Osnabrücker Land: Ende September zählte die Arbeitsagentur 14.479 Arbeitslose. Das sind 912 weniger als noch im August – aber 624 mehr als noch vor einem Jahr. Vor allem in der Stadt Osnabrück gibt es deutlich mehr Arbeitslose, geht aus der am Dienstag veröffentlichten Statistik der Arbeitsagentur hervor.

Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk, der Stadt und Landkreis umfasst, liegt bei 5,1 Prozent (Vorjahr: 5,0).

Während sich die Lage am Arbeitsmarkt im Landkreis Osnabrück nahezu auf dem Niveau des Vorjahres entwickelt hat, geht aus der monatlichen Statistik der Arbeitsagentur ein deutlicher Anstieg in der Stadt Osnabrück hervor: Gegenüber September 2013 sind aktuell 682 Personen mehr arbeitslos, insgesamt 7006. Das entspricht einem Anstieg der Arbeitslosenquote von 7,4 auf 8,1 Prozent. Diese Entwicklung lasse sich nicht an einem konkreten Ereignis festmachen, sondern sei der allgemeinen konjunkturellen Lage geschuldet, heißt es bei der Arbeitsagentur. Im Vergleich zum August ist die Zahl der Arbeitslosen leicht um 234 Personen gesunken.

Deutlich weniger Langzeitarbeitslose zählt unterdessen die kommunale Arbeitsvermittlung MaßArbeit im Landkreis Osnabrück: Die Zahl der Betroffenen ging im Vergleich zum August um 254 auf 3600 zurück. Ebenfalls ist die Zahl der Bedarfsgemeinschaften, die Hartz-IV-Leistungen beziehen, gesunken. Und zwar von 7763 auf aktuell 7582. „Die Unternehmen stellen wieder Personal ein und die Zahl der Menschen, die auf Hartz-IV-Leistungen angewiesen sind, nimmt ab“, sagte MaßArbeit-Vorstand Siegfried Averhage. Ob sich dieser Trend stabilisiere, sei noch nicht mit Sicherheit absehbar.

Die Arbeitsagentur in Georgsmarienhütte meldet für September 1989 Arbeitslose, 143 weniger als im August oder 51 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote liegt bei 3,5 Prozent (Vorjahr: 3,6 Prozent).

Die Geschäftsstelle Melle der Arbeitsagentur zählte im September einen Rückgang um 203 auf 1.723 Menschen ohne Arbeit. Das sind 45 Personen mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 3,8 Prozent (2013: 3,7 Prozent).

Im Raum Bersenbrück sind aktuell 2.626 Arbeitslose gemeldet, 218 weniger als im August oder 14 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote ist auf 4,5 Prozent gesunken, vor einem Jahr lag sie bei 4,6 Prozent.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN