Ampelschaltung geändert Regelmäßig Stau an der Bramscher Straße in Osnabrück

Von Stefanie Witte


Osnabrück. Seit einiger Zeit staut sich der Verkehr auf der Bramscher Straße. Einem Leser fiel auf: Sein Bus braucht von der Haster Mühle bis zur Bramstraße derzeit sieben Minuten –laut Fahrplan sollten es zwei sein. Grund für den Stau ist die Ampelschaltung an der Bramscher Straße Ecke Bramstraße.

Nach Bauarbeiten Anfang September war die Induktionsschleife in der Fahrbahn an der Bramscher Straße Ecke Bramstraße „funktionsunfähig“, so Franz Schürings, Leiter des Fachbereichs Städtebau. Die Deckensanierung hat daher vorübergehend zur Folge, dass die Ampeln nicht mehr flexibel auf das Verkehrsaufkommen reagieren, sondern in festen Intervallen umschalten. In der nächsten Woche soll Abhilfe geschaffen werden: Dann werden die Ampeln mit Kameras aufgerüstet. Diese optische Verkehrsüberwachung hat zur Folge, dass sich die Schaltung wieder nach dem Verkehr richtet. Ein Vorteil sei, so Schürings, dass sich die Wartung der neuen Anlage erheblich einfacher sei. Für Reparaturen an den Induktionsschleifen habe man die Straßendecke aufreißen müssen. Die Kameras sind offen zugänglich. Die Stadt rüstet daher nach und nach auf Ampelsteuerung um. „Das ist der Stand der Technik“, so Schürings.