Dunkle Wesen Dark-Rocker Lord of the Lost in Osnabrücker Lagerhalle

Die Herren der Verlorenen nennt sich die Band Lost of the Lord, die am Donnerstag in Osnabrück gastiert. Foto: Carlos KonzerteDie Herren der Verlorenen nennt sich die Band Lost of the Lord, die am Donnerstag in Osnabrück gastiert. Foto: Carlos Konzerte

Osnabrück. Mit dem aktuellen Album „From The Flame Into The Fire“ im Gepäck begibt sich die Hamburger Dark Rock Band Lord of the Lost auf Deutschland-Tournee. Am Donnerstag gastieren die dunklen Wesen in der Osnabrücker Lagerhalle.

Als Einflüsse für seine aus Heavy Metal, Techno und New Wave gestrickte Musik nennt Sänger und Band-Gründer Chris Harms Rammstein, Marilyn Manson, Nine Inch Nails und die frühen Roxette. Auf ihrer Single „La Bomba“ ließ die Band sogar Samba-Melodien in die peitschenden Beats erklingen. Ein filigraner Sinn für Humor scheint den Musikern also zu liegen.

Wer die Musik der oben genannten Bands mag, der wird auch die Musik von Lord of the Lost lieben. Im Vorprogramm spielt die mexikanische Band Rabia Sorda, deren Sänger Erg Ancrag früher bei der Hard Core Elektro Band Hocio am Mikrofon stand.

Das Konzert von Lord of the Lord am Donnerstag, 25. September, in der Lagerhalle in Osnabrück beginnt um 20 Uhr. Eintritt: 20 Euro. Tickets erhältlich in den Geschäftsstellen der Tageszeitung oder unter Kartentelefon: 0541/338740 oder 22596.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN