Am 28. September Verkaufsoffener Sonntag in Osnabrück - 10 Jahre Kamp-Promenade

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Kamp-Promenade feiert am kommenden Sonntag Geburtstag. Foto: Gert WestdörpDie Kamp-Promenade feiert am kommenden Sonntag Geburtstag. Foto: Gert Westdörp

Osnabrück. Am 28. September ist wieder verkaufsoffenen Sonntag in Osnabrück. Die Einzelhändler in der gesamten Innenstadt öffnen von 13 bis 18 Uhr ihre Türen. Ein besonderes Angebot der Stadtwerke macht die Anreise bequem und erspart die Parkplatzsuche: Einmalig können die Osnabrücker kostenlos mit den Bussen in die Stadt fahren.

Wie die Zeit vergeht: Zehn Jahre ist es her, dass der damalige Oberbürgermeister Hans-Jürgen Fip am 16. September, einem Donnerstag, ein rotes Band durchschnitt und damit die Kamp-Promenade für die Öffentlichkeit freigab. Mit einer Aktionswoche und dem anschließenden verkaufsoffenen Sonntag am 28. September wird der runde Geburtstag gefeiert.

Seit Montag können auf der Aktionsfläche vor dem Eiscafé Toscani alle Kunden und Besucher, unterstützt vom Piet, dem Maskottchen der Kamp-Promenade, an einem Gewinnspiel teilnehmen. Hauptgewinn ist ein Skoda Citigo. Die große Geburtstagsparty steigt dann am verkaufsoffenen Sonntag ab 13 Uhr, wenn alle Shops und Cafés der Kamp-Promenade geöffnet sind.

Parkhäuser trotz Neumarkt-Sperrung erreichbar ››

Start des Bühnenprogramms ist um 15 Uhr mit Sängern und Tänzern der German Musical Academy aus Osnabrück, die Auszüge aus ihren aktuellen Musical-Produktionen präsentieren. Um 16 Uhr soll Heiner, der Rockmusiker für Kinder, auch bei den kleinsten Besuchern der Geburtstagsparty für gute Laune sorgen.

Johannisstraße ab 23. September für Busse wieder stadteinwärts befahrbar ››

Aber nicht nur die Kamp-Promenade lockt die Besucher in die Innenstadt. Am verkaufsoffenen Sonntag öffnen die Osnabrücker Einzelhändler in der gesamten Innenstadt von 13 bis 18 Uhr ihre Türen. Ein besonderes Angebot der Stadtwerke macht die Anreise bequem und erspart die Parkplatzsuche: Einmalig können die Osnabrücker kostenlos mit den Bussen in die Stadt fahren.

„Mit einem schönen Programm, das wir mit vielen Partnern aus Kultur, Handel und Gastronomie zusammengestellt haben, lohnt es sich, an diesem Sonntag mit der Familie in die Osnabrücker Innenstadt zu kommen“, freut sich Petra Rosenbach, Geschäftsführerin der Osnabrück Marketing und Tourismus GmbH (OMT). Dass der verkaufsoffene Sonntag mit einer Bombenräumung und der damit verbundenen Evakuierungsmaßnahme in Schinkel-Ost zusammenfällt, dürfte für die Betroffenen eine glückliche Fügung sein. Für die Schinkelaner stehe somit ein attraktives Ausweichangebot zur Verfügung, meint Rosenbach.

Tchibo-Filiale am Kamp in Osnabrück schließt ››

Unter dem Motto „Stöbern in der Altstadt“ lädt ein besonderes Programm zum Besuch ein, darunter ein Schnäppchenmarkt in der Krahnstraße, ein Familienkulturfest „Auf ein Wort“ im Heger-Tor-Viertel und die Präsentation alter Handwerkskunst in der Hasestraße.

Das Programm im Einzelnen:

Schnäppchenmarkt im Krahnstraßen-Viertel: Die Kaufleute der Altstadt-Straße stellen sich mit vielfältigen Schnäppchen-Angeboten vor ihre Türen, darunter Bekleidung, Deko, Bürobedarf, Kamerazubehör und kulinarische Leckereien. Außerdem wird es gastronomische Angebote geben.

Auf ein Wort – Familienkulturfest rund um das Wort: Das Heger-Tor-Viertel bietet ab 13 Uhr mit dem Familienkulturfest „Auf ein Wort“ ein Programm rund um das Wort. Auf der Bühne vor dem Kulturhaus an der Marienstraße eröffnen die „Jeverland-Piraten“ das Bühnenprogramm. Im Anschluss daran lesen Tina Schick und Eva Lezius aus ihren Werken. Märchenhaft wird es in der Heger Straße um 14.30 Uhr, wenn Sabine Meyer ihre Märchenschatztruhe öffnet und Geschichten aus alten Zeiten hervorholt. Ab 15 Uhr wird es neben den Lesungen auch musikalisch, wenn „The Beat Goes on“, der bekannte Osnabrücker Bluesmusiker Toscho Todorovic und zu guter Letzt Fabian von Wegen die Bühne betreten. Ein Gebrauchtbüchermarkt der Sozialen Dienste SKM bietet am Heger Tor Gelegenheit, nach literarischen Schätzen zu stöbern.

Privater Büchermarkt in der Lagerhalle: Von 14 bis 17 Uhr findet in der Lagerhalle ein privater Büchermarkt statt, der Lesestoff für die ganze Familie bietet.

Altes Handwerk in der Hasestraße: Auf eine kleine nostalgische Zeitreise geht es am Sonntag in der Hasestraße. Im Schuhhaus Sunderdiek werden ab 13 Uhr die Schuhe der Besucher auf traditionelle Art und Weise geputzt. In der Hasestraße 11–14 zeigt das inhabergeführte Fachgeschäft TV-HiFi-Video Busmann neben moderner Technik von heute auch eine Reihe von alten Funk- und Fernsehgeräten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN