Gala-Abend in Osnabrück Thomas Bühner gewinnt Preis für „Großen Gourmet“

Von Stefanie Hiekmann

Zum zweiten Mal wurde Thomas Bühner auf der Gourmetpreis-Gala ausgezeichnet. Foto: Michael GründelZum zweiten Mal wurde Thomas Bühner auf der Gourmetpreis-Gala ausgezeichnet. Foto: Michael Gründel

Osnabrück. Zum fünften Mal wurde am Sonntagabend im Steigenberger Hotel Remarque der „Große Gourmet Preis Niedersachsen“ verliehen.

Er ging wie auch im vorigen Jahr an den Osnabrücker Drei-Sterne-Koch Thomas Bühner. Der Preis um den Titel des besten Kochs des Landes ist stets ein enges Rennen zwischen dem Osnabrücker Küchenstar und seinem Kollegen und guten Freund Sven Elverfeld aus dem Restaurant „Aqua“ in Wolfsburg (drei Sterne). Drei Jahre in Folge hatte Elverfeld die Nase vorn, nun darf Bühner den Titel zum zweiten Mal tragen.

Der Gourmet-Preis, der in mehreren Bundesländern, sowie auch auf Mallorca von der Hamburger Agentur „desas“ veranstaltet wird, ist kein Wettkochen im klassischen Sinne, sondern ein Gala-Abend, an dem ein Koch für die Verdienste des vergangenen Jahres ausgezeichnet wird. An dem Abend stehen die besten Köche des Landes gemeinsam in der Küche und sind jeweils für einen Gang des Menüs verantwortlich . Das Ergebnis des Preises geht auf die aktuellen Bewertungen der bekannten Gourmet-Führer zurück.

In dem Hotel kochten neben Bühner auch Marc Rennhack aus dem Restaurant Sterneck in Cuxhaven (2 Sterne) sowie die Köche mit einem Stern Holger Lutz aus dem Restaurant Endtenfang in Celle, Achim Schwekendieck vom Schlosshotel Münchhausen in Aerzen, Pierre Nippkow aus dem Gourmetrestaurant Ostseelounge und Andreas Klatt als Gastgeber aus dem Vila Real. Elverfeld sagte kurzfristig aus privaten Gründen ab, für ihn sprang sein Souschef ein. Gast des Abends war der als bester Koch Mallorcas gefeierte Sternekoch Fernando P. Arellano aus dem Restaurant Zaranda.