Fahrzeugbauteile und Befestigungstechnik Titgemeyer-Automaten von China bis Brasilien im Einsatz

Von Siegfrid Sachse

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Weltweit gefragt ist das Können von Titgemeyer-Mitarbeitern wie Christian Keller. Foto: Michael GründelWeltweit gefragt ist das Können von Titgemeyer-Mitarbeitern wie Christian Keller. Foto: Michael Gründel

Osnabrück. Führungswechsel bei der Titgemeyer-Gruppe in Osnabrück: Joachim Sommer steht seit dem 1. Juli an der Spitze dieses Unternehmens, das mit rund 500 Mitarbeitern zu den international führenden Anbietern in den Bereichen Fahrzeugbauteile und Befestigungstechnik gehört.

An der bisherigen Strategie will der neue Alleingeschäftsführer der Gebr. Titgemeyer & Co. KG sowie der Titgemeyer Beteiligungs GmbH festhalten, unter seiner Führung soll die Gruppe im laufenden Jahr weiter wachsen: Für 2014 wird mit einem Umsatzanstieg von fünf bis sechs Prozent gerechnet. Obwohl der deutsche Markt weiterhin die Hauptrolle spielt, will die Gruppe in Zukunft nach und nach noch internationaler werden.

Laut dem neuen Firmenchef sehen die Kunden in Titgemeyer einen Problemlöser. Sommer: „Neben der Nutzfahrzeugbranche ist das Unternehmen im Bereich der Befestigungstechnik mit seinem breit gefächerten Anwendungswissen in einer Vielzahl von Branchen bis hin zur Automobilzulieferindustrie ein anerkannter Entwicklungspartner.“

Nachdem sich das Auslandsgeschäft lange Zeit auf einem relativ niedrigen Niveau bewegte, hat sich der Exportanteil in den letzten Jahren auf mehr als 20 Prozent verdoppelt. 2013 belief sich der Gruppenumsatz auf 91 Millionen Euro.

Dass die Führungsspitze verstärkt auch auf den Export setzt, zeigt sich unter anderem daran, dass 2012 ein Unternehmen für Spezialprodukte im Bereich der Befestigungstechnik im britischen Birmingham erworben wurde. Darüber hinaus gehören zur Gruppe Standorte in Österreich, Tschechien, Schweden und Dänemark. „Mit zusätzlichen Kooperationen sind wir weltweit nah am Kunden“, sagt Sommer. Montageautomaten der Titgemeyer-Gruppe sind mittlerweile von China bis Brasilien bei den Zulieferern der Autoindustrie im Einsatz.

Sommer, dem zur Jahresmitte 2014 die operative Führung der Unternehmensgruppe übertragen wurde – die bisherigen Geschäftsführer Gerd-Christian Titgemeyer und Manfred Titgemeyer bleiben als geschäftsführende Gesellschafter der Titgemeyer Holding GmbH & Co. KG auch in Zukunft verbunden –, will in den nächsten Jahren beide Unternehmensbereiche kontinuierlich weiter ausbauen.

Den Ursprung der Gruppe legten 1901 Adolf und Fritz Titgemeyer in Melle. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts gehörten Schmiede und Stellmacher zu den Kunden, später belieferte Titgemeyer Fahrzeug- und Karosseriebauer. Im Zuge der Motorisierung änderte sich der Kundenkreis weiter. Schwere Achsen, Kupplungen, Stahl- und Alu-Profile, Kotflügel und andere Fahrzeugteile ergänzten das Angebot.

Bis in die Fünfzigerjahre lag der Schwerpunkt auf der Fertigung und dem Handel von Fahrzeugbauteilen. In den Folgejahren wurde durch die Einführung des POP-Blindniets die Grundlage für den zweiten Geschäftsbereich Befestigungstechnik gelegt.

Seit 2009 hat die Firmengruppe laut Sommer 12,5 Millionen Euro in die Zukunft investiert. Durch den Ausbau der zentralen Logistik in Osnabrück wurde der Standort in der Hasestadt erheblich aufgewertet. In diesem Zusammenhang wurde die Anzahl der Niederlassungen in Deutschland von zwölf auf drei reduziert und die Kundenbetreuung in Osnabrück ausgebaut. Standorte in Deutschland befinden sich außer in Osnabrück in Lotte und Gevelsberg.

Innerhalb der Titgemeyer-Gruppe werden Sommer zufolge innovative branchenspezifische Lösungen im Bereich der Nutzfahrzeuge angeboten. Auf der bevorstehenden IAA Nutzfahrzeugmesse Hannover wird ein speziell entwickeltes Fahrzeug für Bäckereien vorgestellt, für das im Werk Lotte der Aufbau und am Standort Gevelsberg die Ladungssicherung entwickelt wurde.

Weitere Wirtschaftsnachrichten aus der Region Osnabrück-Emsland unter www.noz.de/regionale-wirtschaft


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN