Stadtgalerie Künstler Jonas Hohnke zu Gast

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Künstler: Jonas Hohnke. 

            

              Foto: Swaantje HehmannKünstler: Jonas Hohnke. Foto: Swaantje Hehmann

Osnabrück. Der Künstler experimentiert: „Bisher habe ich noch nicht mit Polyesterharz gearbeitet. Aber ich glaube, dass es das richtige Material ist, um meine Vorstellungen zu realisieren“, sagt Jonas Hohnke. Seit Anfang dieser Woche ist er „Artist in Residence“, vom Künstlerpaar Jakob und Manila in das Stadtgalerie-Café eingeladen, dort zu arbeiten und zu wohnen.

Hohnke gab seiner Erkundung den Titel „Rest“. Doppeldeutig ist das: Einerseits versteht man darunter das, was nicht gegessen, getrunken wurde, übrig blieb. Im Englischen bedeutet es verweilen, ausruhen. Beides passt. Einerseits soll der Besucher hier schauen und verweilen, andererseits arbeitet der Künstler aus Wuppertal mit den Resten in Flaschen, die er nachbilden will, so realistisch wie möglich. So soll die Pfütze Fanta in einer PET-Flasche auch tatsächlich gelb wie eine Orangenlimonade aussehen. Daher versucht er sich gerade am Werkstoff Polyesterharz. „Skizzen“ von seinen „Resten“ hat er bereits aus Gips hergestellt. Doch damit abstrahiert er zu sehr von der Realität. Aber er will ja diese einfachen Dinges des Alltags in einen neuen Kontext beamen. Daher wird es wohl doch Polyesterharz sein.

Seit er in Osnabrück arbeitet, entstand auch eine „Baustellenkomposition“. Deren Einzelteile waren zwar schon fertig, doch hier hat er alles zusammengefügt: Die Fotografien, die er während der Installation einer Profilblechfassade an eine Werkhalle machte, bei der die Menschen auf dem Gerüst den Noten einer minimalistischen Komposition gleichen. Die „Zufalls-Partitur“ gab er einem Pianisten, der sie akustisch umsetzte. Jetzt ist sie im Hinterraum der Stadtgalerie zu hören. Nur wenn Hohnke hier übernachtet, macht er den Sound aus.

Samstag, 20. September, 19 Uhr präsentiert der Künstler die Ergebnisse seiner künstlerischen Arbeit. Bis Sonntagabend. Dann rückt der nächste „Artist in residence“ an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN