Umleitungen und Ersatzhaltestellen Johannisstraße ab 23. September für Busse wieder stadteinwärts befahrbar

Ab Dienstag, 23. September, wird die Johannisstraße für den stadteinwärtigen Busverkehr wieder freigegeben. Foto: Swaantje HehmannAb Dienstag, 23. September, wird die Johannisstraße für den stadteinwärtigen Busverkehr wieder freigegeben. Foto: Swaantje Hehmann

Osnabrück, Die Arbeiten am Neumarkt gehen weiter. Und wieder gibt es Änderungen im Busverkehr: Ab Dienstag, 23. September, wird die Johannisstraße für den stadteinwärtigen Busverkehr wieder freigegeben.

Dadurch ergeben sich folgende Umleitungsänderungen: Die Linien 41, 51, 52, 53, 61 62, 460, 463 – 469. 71, 72, 94 und der Stadtteilbus Berningshöhe fahren stadteinwärts durch die Johannisstraße zum Bussteig C 2.

In stadtauswärtiger Richtung fahren die Linien 41, 51, 52, 53, 61, 62, 460, 463 – 469, 71, 471, 473 und der Stadtteilbus Berningshöhe ab Berliner Platz bzw. Stresemannplatz zur Ersatzhalte-stelle C1 am Neuen Graben (VGH Gebäude).

Der Nachtbus N 4, N 6 und N 64 fahren von der Kamp Promenade kommend über Neumarkt, Kollegienwall, Pottgraben, Petersburger Wall und Johannistraße zum Rosenplatz. Der Bussteig F vor der Sparkasse wird nicht mehr angefahren.

Die Stadtwerke Osnabrück informieren die Fahrgäste zusätzlich vor Ort.