Neuer Osnabrück-Ring Ein Zeichen der Wertschätzung für Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Stück Osnabrück für den Finger: 139 Euro kostet der Osnabrück-Ring, den die Juwelierin Hilde Middelberg produzieren lässt. Foto: Thomas OsterfeldEin Stück Osnabrück für den Finger: 139 Euro kostet der Osnabrück-Ring, den die Juwelierin Hilde Middelberg produzieren lässt. Foto: Thomas Osterfeld

Osnabrück. Der neue Osnabrück-Ring soll ein Ausdruck dafür sein, dass seine Träger gern in der Hasestadt leben. Zugleich tun die Käufer etwas Gutes, betont Klaus Lang, der Vorsitzende der Bürgerstiftung Osnabrück: Denn bei jedem Kauf fließen zehn Euro an die Stiftung, die sich für gesellschaftliche Belange einsetzt.

Pünktlich zur Kulturnacht hat Juwelierin Hilde Middelberg zwei Varianten produzieren lassen: Beide Ringe sind aus Sterlingsilber, bei einem der beiden ist der Hintergrund der Stadtsilhouette oxidiert. Das Motiv stammt von Thomas Alfons Krüger (1918-1984).

Der Osnabrücker Maler und Grafiker hatte es im Jahr seines Todes für den ersten Osnabrück-Becher entworfen, der damals vom Juwelier Franke & Middelberg in einer Auflage von 50 Stück herausgegeben worden war. „Es gab insgesamt drei Becher mit unterschiedlichen Motiven“, erinnert sich Hilde Middelberg. Während die Becher heute nur noch in Antiquariaten erhältlich sind, gibt es den Osnabrück-Ring in ihrem Geschäft in der Krahnstraße. „Den Ring gibt es unendlich oft. Es wäre schön, wenn jeder Osnabrücker einen tragen würde“, sagt Middelberg.

Zwar werde der Ring erst jetzt offiziell verkauft, eine Kundin hat zwei Exemplare aber schon für ihre Verwandten in Kanada erworben. Es wird ja auch ein paar Tage dauern, bis der Ring in Nordamerika angekommen ist. „Wir wollen auch Firmen ansprechen, die international aufgestellt sind“, zählt Middelberg mögliche Käufer auf. Sie könnten verdiente Mitarbeiter mit dem Ring auszeichnen. Auch Azubis am Ende ihrer Lehrzeit oder Abiturienten könnten mögliche Träger sein.

„Wir werden unsere Stifter auf den Ring aufmerksam machen“, ergänzt Klaus Lang. Hilde Middelberg sei mit der Ring-Idee auf ihn zugekommen, erzählt der Vorsitzende der Bürgerstiftung. Er sei von der Idee sofort angetan gewesen.


Der Ring ist für 139,- Euro bei Juwelier Middelberg, Krahnstraße 15, erhältlich.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN