Piesberger Blütenträume verwelkt Osnabrücker Steinbruch sollte zum Gartenhit 2015 werden

Eine schöne Idee, aber leider nicht genug Geld: Die Buga auf dem Piesberg wurde abgeblasen. Foto: Gert Westdörp/Petra BoettcherEine schöne Idee, aber leider nicht genug Geld: Die Buga auf dem Piesberg wurde abgeblasen. Foto: Gert Westdörp/Petra Boettcher

Osnabrück. Die ersten Funde im NOZ-Archiv zur Bundesgartenschau datieren aus dem Jahr 2000. Ein ganzer Aktenordner, darunter auch eine Machbarkeitsstudie aus dem August 2002, dokumentiert den Tanz ums Goldene Kalb Buga, der sechs Jahre dauern sollte. Dann war das Kalb schlachtreif und die Bundesgartenschau in Osnabrück per Ratsbeschluss Geschichte. „Zum Glück“, sagten die einen, „leider“ die anderen.

Dazwischen lag ein munteres Hin und Her zwischen „das schaffen wir“ und „viel zu teuer“. Die Grünen sahen in dem Prestigeprojekt von Anbeginn eine finanzielle Zeitbombe auf die Stadt zukommen, die SPD war erst dafür, dann dagegen, die CDU w

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN