zuletzt aktualisiert vor

Fehlende Alternativen Panthers scheitern in den Play-Offs: Aus der Traum vom Finale

Von Winfried Beckmann

Der Finaltraum der GiroLive Panthers hat sich nicht erfüllt. Archivfoto: Helmut KemmeDer Finaltraum der GiroLive Panthers hat sich nicht erfüllt. Archivfoto: Helmut Kemme

Osnabrück. Der Traum der GiroLive Panthers hat sich nicht erfüllt. Im dritten und entscheidenden Spiel des Halbfinals in den Play-offs der Basketball-Bundesliga der Damen verloren die OSC-Damen mit 62:79 (29:29) gegen die Rhein Main Baskets und verpassten damit das Endspiel.

Nach einem 29:29 zur Pause lief bei den Osnabrückerinnen im dritten Viertel beim 11:27 nicht viel zusammen, was die Gäste aus Hessen konsequent nutzten, die vor allem besser trafen. Das 22:23 im letzten Viertel tröstete ein wenig, doch am klaren Erfolg des Gegners war nicht mehr zu rütteln, weil den Panthers die Alternativen fehlten. Zudem waren die Leistungsträgerinnen früh mit Fouls belastet und hatten außerdem das große Pech, dass sie auf Kapitänin Jessica Höötmann ausgerechnet in diesem finalen Spiel verzichten mussten, die mit Grippe ausfiel.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN