Konkurrenz für Vapiano? L‘Osteria zieht im November ins neue Hasehaus ein

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Nach und nach verschwinden die Baugerüste am Hasehaus und geben den Blick auf den großen Neubau frei. Im Herbst zieht die Restaurantkette L‘Osteria ins Erdgeschoss ein.

Der vollständige Name der Restaurantkette lautet: „L‘Osteria – Pizza e Pasta“. Spätestens damit ist klar: Bei dem Unternehmen handelt es sich – wie beim Vapiano an der Herrenteichsstraße – um eine auf die italienische Küche spezialisierte Kette. Sie schmückt sich damit, dass die Zutaten der Gerichte weitgehend aus Italien kommen.

Der Internetseite des Unternehmens zufolge eröffnet das L‘Osteria Osnabrück im November im neuen Hasehaus am Neumarkt. „Einen genauen Eröffnungstermin der L’Osteria Osnabrück gibt es leider noch nicht“, heißt es auf Nachfrage von Sybille Kastler, Sprecherin des Unternehmens.

Ist es geöffnet, hält es mehr als 350 Sitzplätze für seine Gäste bereit. „Es handelt sich um circa 250 Sitzplätze innen und circa 116 Plätze außen“, sagt Kastler. Das Restaurant wird auch die Terrasse direkt an der Hase nutzen.

Franchise-Unternehmen

L‘Osteria ist ein Franchise-Unternehmen wie etwa McDonald‘s, Burger King oder das Coffee-Bike aus Osnabrück. Das erste L‘Osteria eröffnete 1999 in Nürnberg. Inzwischen ist die Kette an 35 Standorten in Deutschland und Österreich vertreten – Tendenz steigend. Das nächstgelegene Restaurant befindet sich derzeit in Bielefeld.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN