Klare Formensprache ist nicht mehr Architekturserie: Sparsamkeit am Osnabrücker Bahnhof


Osnabrück. Das Geschäftshaus am Osnabrücker Bahnhof sieht heute ganz anders aus als noch vor zwei Jahren. Von der Idee des Architekten Friedrich Wilhelm Kraemer, der auch die Jahrhunderthalle in Frankfurt entworfen hat, ist nicht mehr viel übrig.

Noch vor zwei Jahren sah das Geschäftshaus am Theodor-Heuss-Platz völlig anders aus. Wer aus dem gegenüberliegenden Hauptbahnhof trat, blickte auf einen würfelförmigen Bau, der fast nur aus Fenstern zu bestehen schien. Die grau-grünen Polyc

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN